Nach langjähriger, erfolgreicher Eigenständigkeit hat die Elektrizitätsgenossenschaft Lufingen entschieden, ihr Verteilnetz per Ende Jahr den EKZ zu verkaufen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Die EKZ versorgen bereits heute den Ortsteil Augwil der Gemeinde Lufingen mit Strom. Per Januar 2018 kommen nun weitere 720 Kunden aus Lufingen hinzu. Über das Netz der EGL werden jährlich rund 5,5 Gigawattstunden Strom abgesetzt. Der Verkauf ist der nächste logische Schritt, denn bereits heute ist das Netz der EGL technisch weitgehend in jenes der EKZ integriert und die EKZ erbringen umfassende Netzdienstleistungen zugunsten der EGL. Das Netz der heutigen EGL wird ab 1. Januar 2018 von der zentralen Betriebsführungsstelle der EKZ in Dietikon überwacht und direkt durch die Spezialisten der Netzregion Weinland betreut.

Die Kunden, die ab 2018 neu zu den EKZ stossen, profitieren von einem leicht tieferen Stromtarif im Vergleich zum aktuellen Tarif der EGL. Darüber hinaus wird das gegenwärtige Vermögen der EGL während der nächsten Jahre mittels eines freiwilligen Kostenbeitrages an die Stromrechnung (in Form eines Prozentsatzes auf die Energie- und Netznutzungskosten) abgebaut.  

myEKZ
Kontakt