Hell erstrahlt sie wieder von den Balkonen, in den Gärten und den Gassen: die Weihnachtsbeleuchtung. Manch einer ist mit Fragen konfrontiert: Wann schalte ich meine Lichterkette ein? Und wie lange lasse ich sie brennen? EKZ-Energieberater Hardy Schröder weiss Rat.

Hardy Schröder, soll ich meine Weihnachtsbeleuchtung die ganze Nacht brennen lassen oder sie über eine Zeitschaltuhr abschalten?

Unsere Empfehlung ist: abschalten. Man hat ja nichts davon, wenn die Weihnachtsbeleuchtung die ganze Nacht brennt. Man braucht unnötig Strom und macht unnötig Licht. Das muss auch während der Adventszeit nicht unbedingt sein. Deshalb: Die Weihnachtsbeleuchtung dann brennen lassen, wenn man etwas davon hat. Also wenn man daheim und wach ist. Eine gute Faustregel ist: Abschalten, wenn man abends ins Bett oder morgens aus dem Haus geht.

Und zeitlich? Wann muss ich meine Weihnachtsbeleuchtung spätestens abschalten?

Es gibt einen Entscheid des Bundesgerichts. Dieser besagt, dass die Weihnachtsbeleuchtung während der Adventszeit bis maximal 1 Uhr in der Früh brennen darf. Unsere Empfehlung ist aber: Nur so lange brennen lassen, wie man auch etwas davon hat. Erst einschalten, wenn es dunkel ist. Und etwa dann abschalten, wenn man zu Bett geht. Das lässt sich ja relativ einfach mit einer Zeitschaltuhr einstellen.

Hardy Schröder: «Nur beleuchten, wenn man etwas davon hat.»
Hardy Schröder: «Nur beleuchten, wenn man etwas davon hat.»

Ab wann kann ich meine Weihnachtsbeleuchtung einschalten? Und wie lange soll ich sie nach Weihnachten noch brennen lassen?

Wir empfehlen nicht vor dem ersten Advent mit der Beleuchtung zu beginnen – und sie spätestens am Dreikönigstag wieder abzuschalten. So legt es übrigens auch das Bundesgericht fest.

Gibt es weitere Aspekte, auf die ich bei der Weihnachtsbeleuchtung achten sollte?

Energieeffizienz und Sicherheit. Wer bei der Weihnachtsbeleuchtung auf LED-Leuchten setzt, braucht im Vergleich zu herkömmlichen Leuchten nur 10 Prozent des Stroms. LEDs sind zwar etwas teurer, halten dafür aber auch viel länger. Ein Umstieg lohnt sich also auf jeden Fall. Und auch auf die Sicherheit gilt es zu achten: Wichtig ist, dass die Stromanschlüsse nicht dem Regen oder Schnee ausgesetzt sind. Und wer eine Beleuchtung im Freien installiert, sollte unbedingt Produkte verwenden, die auch für draussen geeignet und entsprechend gekennzeichnet sind.

Schreiben Sie uns:

EKZ Energieberatung
Postfach 2254
8022 Zürich

Per Telefon:
058 359 11 13