EKZ-Ladelösungen für Ihre Immobilien

EKZ-Ladelösungen für Ihre Immobilien

Unsere Mobilität ist im Umbruch: Emissionsfreies Fahren ist auch in der Schweiz angekommen, täglich sind mehr Elektroautos auf Schweizer Strassen unterwegs. Eine spannende Entwicklung mit viel Potenzial – für Unternehmer, Hauseigentümer, Verwaltungen, Genossenschaften und Elektroplaner, aber auch für Mieter sowie Stockwerkeigentümer.

Ihre Vorteile auf einen Blick

Liegenschaftsverwalter

  • Innovative und ausbaufähige Komplettlösung
  • Geringe Investitionskosten: EKZ finanziert die Ladestationen
  • Einfaches Abomodell für Ihre Mieter
  • EKZ übernimmt den Betrieb, die Kontoführung sowie die direkte Abrechnung
  • 24/7-Hotline: Für alle E-Mobilitätsfragen Ihrer Mieter

Liegenschaftsverwalter

  • Innovative und ausbaufähige Komplettlösung
  • Geringe Investitionskosten: EKZ finanziert die Ladestationen
  • Einfaches Abomodell für Ihre Mieter
  • EKZ übernimmt den Betrieb, die Kontoführung sowie die direkte Abrechnung
  • 24/7-Hotline: Für alle E-Mobilitätsfragen Ihrer Mieter

Private Investoren

  • Innovative und ausbaufähige Komplettlösung
  • Ein Ansprechpartner von der Idee bis zur Umsetzung
  • Transparente Investitionskosten und interessante Finanzierungslösungen
  • Einfaches Abomodell für Ihre Mieter
  • EKZ übernimmt den Betrieb, die Kontoführung sowie die direkte Abrechnung

Private Investoren

  • Innovative und ausbaufähige Komplettlösung
  • Ein Ansprechpartner von der Idee bis zur Umsetzung
  • Transparente Investitionskosten und interessante Finanzierungslösungen
  • Einfaches Abomodell für Ihre Mieter
  • EKZ übernimmt den Betrieb, die Kontoführung sowie die direkte Abrechnung

Wohn- und Baugenossenschaften

  • Innovative und ausbaufähige Komplettlösung
  • Geringe Investitionskosten: EKZ finanziert die Ladestationen
  • Einfaches Abomodell für Ihre Bewohner
  • EKZ übernimmt den Betrieb, die Kontoführung sowie die direkte Abrechnung 
  • 24/7-Hotline: Für alle E-Mobilitätsfragen Ihrer Mieter

Wohn- und Baugenossenschaften

  • Innovative und ausbaufähige Komplettlösung
  • Geringe Investitionskosten: EKZ finanziert die Ladestationen
  • Einfaches Abomodell für Ihre Bewohner
  • EKZ übernimmt den Betrieb, die Kontoführung sowie die direkte Abrechnung 
  • 24/7-Hotline: Für alle E-Mobilitätsfragen Ihrer Mieter

Elektroplaner

  • Technische Unterstützung in allen Phasen der Planung
  • Innovative und ausbaufähige Komplettlösung
  • Intelligentes Lademanagement und Herstellerunabhängigkeit 
  • Schnittstelle zu Energiemanagement- und Leitsystemen projektspezifisch möglich
  • Transparente Direktabrechnung nach Hoch-, Nieder- oder ZEV- Tarif

Elektroplaner

  • Technische Unterstützung in allen Phasen der Planung
  • Innovative und ausbaufähige Komplettlösung
  • Intelligentes Lademanagement und Herstellerunabhängigkeit 
  • Schnittstelle zu Energiemanagement- und Leitsystemen projektspezifisch möglich
  • Transparente Direktabrechnung nach Hoch-, Nieder- oder ZEV- Tarif

Gewerbeunternehmen

  • Innovative und ausbaufähige Komplettlösung
  • Ein Ansprechpartner von der Idee bis zur Umsetzung
  • Transparente Investitionskosten und interessante Finanzierungslösungen
  • EKZ übernimmt den Betrieb, die Kontoführung sowie die direkte Abrechnung an Ihre Mitarbeiter
  • Besucher Parkplätze: Freie Tarifwahl und Bezahlung mit der Kreditkarte oder Karten der Fahrstromanbieter möglich

Gewerbeunternehmen

  • Innovative und ausbaufähige Komplettlösung
  • Ein Ansprechpartner von der Idee bis zur Umsetzung
  • Transparente Investitionskosten und interessante Finanzierungslösungen
  • EKZ übernimmt den Betrieb, die Kontoführung sowie die direkte Abrechnung an Ihre Mitarbeiter
  • Besucher Parkplätze: Freie Tarifwahl und Bezahlung mit der Kreditkarte oder Karten der Fahrstromanbieter möglich

Mit EKZ zur massgeschneiderten Lösung

Wählen Sie mit EKZ von Anfang an den richtigen Partner für ein überzeugendes Gesamtkonzept. Mit einer innovativen, zukunftssicheren und transparenten Ladelösung steigern wir gemeinsam die Attraktivität Ihrer Liegenschaft. Ihre Ladeinfrastruktur wird durch EKZ finanziert und von der EKZ Eltop AG geplant sowie zuverlässig montiert und gewartet. Die Abrechnung direkt an die Nutzer der Ladestationen übernimmt unsere Tochterfirma Enpuls AG für Sie. Und sollte es Fragen zu den Ladevorgängen oder zur Abrechnung geben, weiss unsere Service-Hotline Rat.

Wählen Sie mit EKZ von Anfang an den richtigen Partner für ein überzeugendes Gesamtkonzept. Mit einer innovativen, zukunftssicheren und transparenten Ladelösung steigern wir gemeinsam die Attraktivität Ihrer Liegenschaft. Ihre Ladeinfrastruktur wird durch EKZ finanziert und von der EKZ Eltop AG geplant sowie zuverlässig montiert und gewartet. Die Abrechnung direkt an die Nutzer der Ladestationen übernimmt unsere Tochterfirma Enpuls AG für Sie. Und sollte es Fragen zu den Ladevorgängen oder zur Abrechnung geben, weiss unsere Service-Hotline Rat.

Unsere Service-Leistungen

Eine Ladeinfrastruktur, die mitwächst

Eins ist sicher: Die Nachfrage nach Ladestationen für Elektroautos wird über die nächsten Jahre stetig steigen. Auch wenn vorerst nur zwei bis drei Ihrer Mieter oder Eigentümer eine Ladestation benötigen, lohnt es sich, von Anfang an auf eine ausbaufähige, zukunftssichere Ladeinfrastruktur zu setzen.

Mit der Ladelösung von EKZ stösst Ihre Liegenschaft auch bei einem späteren Ausbau nicht an ihre Grenzen. Durch die einmalige Grundinstallation reduzieren sich Ihre Kosten bei erhöhter Nachfrage deutlich. Denn zusätzliche Ladestationen lassen sich einfach an die bestehende Infrastruktur anschliessen – herstellerunabhängig und ohne teure Netzausbaukosten. Zudem sind unsere Ladestationen besonders robust, für alle Elektrofahrzeuge geeignet und mit einem EKZ-Zugangschip vor Fremdladern gesichert. 

Eins ist sicher: Die Nachfrage nach Ladestationen für Elektroautos wird über die nächsten Jahre stetig steigen. Auch wenn vorerst nur zwei bis drei Ihrer Mieter oder Eigentümer eine Ladestation benötigen, lohnt es sich, von Anfang an auf eine ausbaufähige, zukunftssichere Ladeinfrastruktur zu setzen.

Mit der Ladelösung von EKZ stösst Ihre Liegenschaft auch bei einem späteren Ausbau nicht an ihre Grenzen. Durch die einmalige Grundinstallation reduzieren sich Ihre Kosten bei erhöhter Nachfrage deutlich. Denn zusätzliche Ladestationen lassen sich einfach an die bestehende Infrastruktur anschliessen – herstellerunabhängig und ohne teure Netzausbaukosten. Zudem sind unsere Ladestationen besonders robust, für alle Elektrofahrzeuge geeignet und mit einem EKZ-Zugangschip vor Fremdladern gesichert. 

Modularer Aufbau für flexible Erweiterung

Komponenten der EKZ Ladelösung

  • Grundinstallation: EKZ-Lademanagement und Flachbandkabel sowie den notwendigen Anpassungen am Elektrokasten
  • Installation der Ladestationen 
  • EKZ-Backend für den Betrieb der Ladeinfrastruktur, wie Fernwartung der Ladestationen / EKZ-Lademanagement und Erfassung der Abrechnungsdaten und Nutzermanagement

Komponenten der EKZ Ladelösung

  • Grundinstallation: EKZ-Lademanagement und Flachbandkabel sowie den notwendigen Anpassungen am Elektrokasten
  • Installation der Ladestationen 
  • EKZ-Backend für den Betrieb der Ladeinfrastruktur, wie Fernwartung der Ladestationen / EKZ-Lademanagement und Erfassung der Abrechnungsdaten und Nutzermanagement

Flexibles und kostengünstiges Lademanagement

Um teure Netzausbaukosten und Leistungsspitzen zu vermeiden sowie Ihnen eine einfache Erweiterbarkeit Ihrer Ladeinfrastruktur zu bieten, verbauen wir bei jeder Grundinstallation ein Lademanagement von EKZ. Dieses wird lokal implementiert und bleibt auch dann voll funktionsfähig, wenn die Internetverbindung einmal ausfallen sollte. Zudem lassen sich nachträglich weitere Ladestationen einbinden, wenn diese die technischen Voraussetzungen und Spezifikationen erfüllen.

Je nach Ausgangslage bieten wir das Lademanagement als statische oder dynamische Lösung an. 

Um teure Netzausbaukosten und Leistungsspitzen zu vermeiden sowie Ihnen eine einfache Erweiterbarkeit Ihrer Ladeinfrastruktur zu bieten, verbauen wir bei jeder Grundinstallation ein Lademanagement von EKZ. Dieses wird lokal implementiert und bleibt auch dann voll funktionsfähig, wenn die Internetverbindung einmal ausfallen sollte. Zudem lassen sich nachträglich weitere Ladestationen einbinden, wenn diese die technischen Voraussetzungen und Spezifikationen erfüllen.

Je nach Ausgangslage bieten wir das Lademanagement als statische oder dynamische Lösung an. 

Statisches Lademanagement

Bei der statischen Lösung wird eine fixe Leistung für die Ladeinfrastruktur reserviert und gleichmässig auf die zu ladenden E-Fahrzeuge verteilt.

Statisches Lademanagement

Bei der statischen Lösung wird eine fixe Leistung für die Ladeinfrastruktur reserviert und gleichmässig auf die zu ladenden E-Fahrzeuge verteilt.

Dynamisches Lademanagement

Das dynamische Lademanagement von EKZ eignet sich speziell in Gebäuden mit schwankendem Verbrauch. Denn es berücksichtigt zusätzlich die aktuelle Gebäudelast und verteilt die vorhandene Ladeleistung jederzeit optimal auf die Fahrzeuge an den Ladestationen.

Dynamisches Lademanagement

Das dynamische Lademanagement von EKZ eignet sich speziell in Gebäuden mit schwankendem Verbrauch. Denn es berücksichtigt zusätzlich die aktuelle Gebäudelast und verteilt die vorhandene Ladeleistung jederzeit optimal auf die Fahrzeuge an den Ladestationen.

Funktionen des Lademanagements von EKZ
  • Die Schnittstelle für Verteilnetzbetreiber ermöglicht es, das Sperrsignal zentral zu verarbeiten. Kommt es zum Lastabwurf, wird die Leistung der Ladestation auf null reduziert (soft-aus).
  • Es können mehrere Flachbandkabelzonen zentral gesteuert werden; pro Flachbandkabelzone werden üblicherweise Ladestationen eines Herstellers eingesetzt.
  • Berücksichtigung Phasenverteilung auf drei Phasen zur Vermeidung von Schieflast.
  • EKZ setzt nur Ladestationen mit Open Charge Point Protokoll inklusive dem Funktionsmodul Smart Charging Profile ein. Das ist ein offener Standard und die Ladestationen sind somit langfristig nutzbar.
  • Die Schnittstelle für Verteilnetzbetreiber ermöglicht es, das Sperrsignal zentral zu verarbeiten. Kommt es zum Lastabwurf, wird die Leistung der Ladestation auf null reduziert (soft-aus).
  • Es können mehrere Flachbandkabelzonen zentral gesteuert werden; pro Flachbandkabelzone werden üblicherweise Ladestationen eines Herstellers eingesetzt.
  • Berücksichtigung Phasenverteilung auf drei Phasen zur Vermeidung von Schieflast.
  • EKZ setzt nur Ladestationen mit Open Charge Point Protokoll inklusive dem Funktionsmodul Smart Charging Profile ein. Das ist ein offener Standard und die Ladestationen sind somit langfristig nutzbar.

Finanzierung? Sie haben die Wahl!

Machen Sie es sich einfach: Sie investieren in die Grundinstallation und EKZ kümmert sich um die Nutzer Ihrer Ladestationen. Mit der einfachen EKZ-Teilfinanzierung tragen wir die Kosten für die Ladestationen und verrechnen diese mit den Nutzern direkt. Über unsere Tochterfirma Enpuls AG erhält jeder Nutzer eine transparente Abrechnung aller Ladevorgänge nach Hoch-und Niedertarif. Oder anders gesagt: Ihre Nutzer tragen die laufenden Kosten der Ladelösung direkt im Abomodell und für Sie entsteht kein zusätzlicher Verwaltungsaufwand.

Holen Sie jetzt eine Kostenschätzung für Ihre Ladelösung ein!

Machen Sie es sich einfach: Sie investieren in die Grundinstallation und EKZ kümmert sich um die Nutzer Ihrer Ladestationen. Mit der einfachen EKZ-Teilfinanzierung tragen wir die Kosten für die Ladestationen und verrechnen diese mit den Nutzern direkt. Über unsere Tochterfirma Enpuls AG erhält jeder Nutzer eine transparente Abrechnung aller Ladevorgänge nach Hoch-und Niedertarif. Oder anders gesagt: Ihre Nutzer tragen die laufenden Kosten der Ladelösung direkt im Abomodell und für Sie entsteht kein zusätzlicher Verwaltungsaufwand.

Holen Sie jetzt eine Kostenschätzung für Ihre Ladelösung ein!

Einfache Registrierung für Ihre Mieter

Nach Abschluss des Rahmvertrags mit uns können sich Ihre Mieter oder Stockwerkeigentümer ganz einfach selbst für die Ladedienstleistung registrieren.

Wir stellen Ihrer Liegenschaftsverwaltung alle Informationen zusammen, die sie nur noch an Ihre Interessenten weiterleiten müssen. Für jeden Standort wird eigens ein Liegenschaftscode generiert, der die objektspezifischen Grund- und Ladegebühren hinterlegt hat.

Nach Abschluss des Rahmvertrags mit uns können sich Ihre Mieter oder Stockwerkeigentümer ganz einfach selbst für die Ladedienstleistung registrieren.

Wir stellen Ihrer Liegenschaftsverwaltung alle Informationen zusammen, die sie nur noch an Ihre Interessenten weiterleiten müssen. Für jeden Standort wird eigens ein Liegenschaftscode generiert, der die objektspezifischen Grund- und Ladegebühren hinterlegt hat.

Häufige Fragen

Hat meine Liegenschaft eine ausreichende Netzanschlussgrösse?

In der Regel sind die Netzanschlüsse von Mehrfamilienhäusern mit ausreichend Reserven geplant, um die Ladeinfrastruktur mit einem Lademanagement einzubinden. Im Falle von Unsicherheiten führen wir eine Lastganganalyse durch. Basierend auf diesen Daten können wir bestimmen, ob die Kapazität des Hausanschlusses ausreichend ist. 

In der Regel sind die Netzanschlüsse von Mehrfamilienhäusern mit ausreichend Reserven geplant, um die Ladeinfrastruktur mit einem Lademanagement einzubinden. Im Falle von Unsicherheiten führen wir eine Lastganganalyse durch. Basierend auf diesen Daten können wir bestimmen, ob die Kapazität des Hausanschlusses ausreichend ist. 

Wie sind die Ladestationen gegen unerwünschte Fremdlader gesichert?

Die Ladestationen müssen vor der Benutzung mit einem von uns zur Verfügung gestellten Zugangsmedium freigeschaltet werden. Dieses Zugangsmedium ist eine Art Schlüssel für eine Ladestation und kann bei einer anderen Ladestation im gleichen System nicht genutzt werden. Auf Wunsch sind die Ladestationen auch ohne Zugangsmedium für Ladevorgänge freigeschaltet. 

Die Ladestationen müssen vor der Benutzung mit einem von uns zur Verfügung gestellten Zugangsmedium freigeschaltet werden. Dieses Zugangsmedium ist eine Art Schlüssel für eine Ladestation und kann bei einer anderen Ladestation im gleichen System nicht genutzt werden. Auf Wunsch sind die Ladestationen auch ohne Zugangsmedium für Ladevorgänge freigeschaltet. 

Wer bezahlt den zusätzlichen Stromverbrauch?

Wir bieten Ihnen zwei verschiedene Abrechnungsmöglichkeiten an.

Direktverrechnung an den Nutzer der Ladestation

Mit der Direktabrechnung stellt die Tochterfirma Enpuls AG im Auftrag von EKZ dem Nutzer der Ladestation quartalsweise die Grundgebühr sowie die bezogene Energie der Ladevorgänge in Rechnung. Im Abomodell sind zudem die Ladestationen in unsere Servicezentrale eingebunden.

Nebenkostenabrechnung

Wenn Sie die Ladevorgänge Ihren Mietern selbst in Rechnung stellen möchten, stellen wir Ihnen die Abrechnungsdaten einmal pro Jahr zur Verfügung. Die abrechnungsrelevanten Daten beinhalten: Ladevorgänge in kWh unter Berücksichtigung Hoch- und Niedertarif, Ladestationsnummer oder Nummer des Zugangsmediums für die Zuordnung. 

Wir bieten Ihnen zwei verschiedene Abrechnungsmöglichkeiten an.

Direktverrechnung an den Nutzer der Ladestation

Mit der Direktabrechnung stellt die Tochterfirma Enpuls AG im Auftrag von EKZ dem Nutzer der Ladestation quartalsweise die Grundgebühr sowie die bezogene Energie der Ladevorgänge in Rechnung. Im Abomodell sind zudem die Ladestationen in unsere Servicezentrale eingebunden.

Nebenkostenabrechnung

Wenn Sie die Ladevorgänge Ihren Mietern selbst in Rechnung stellen möchten, stellen wir Ihnen die Abrechnungsdaten einmal pro Jahr zur Verfügung. Die abrechnungsrelevanten Daten beinhalten: Ladevorgänge in kWh unter Berücksichtigung Hoch- und Niedertarif, Ladestationsnummer oder Nummer des Zugangsmediums für die Zuordnung. 

Wie ist das Vorgehen bei einer Installation einer E-Ladestationsinfrastruktur?

Grundsätzlich ist zu überlegen für wie viele Parkplätze Sie in der ersten Phase eine Ladelösung wünschen. Darauf basierend wird das Konzept und eine erste Richtpreisofferte erstellt. Bei Mehrfamilienhäusern empfehlen wir darauf zu achten, dass die Ladelösung einfach zu skalieren ist. 

Grundsätzlich ist zu überlegen für wie viele Parkplätze Sie in der ersten Phase eine Ladelösung wünschen. Darauf basierend wird das Konzept und eine erste Richtpreisofferte erstellt. Bei Mehrfamilienhäusern empfehlen wir darauf zu achten, dass die Ladelösung einfach zu skalieren ist. 

Warum sollte die Ladestation nicht auf den Wohnungszähler verdrahtet werden?

Mittelfristig bedeutet dies höhere Investitionskosten, da jede Leitung einzeln gezogen und separat auf den Wohnungs-/Hauszähler verdrahtet wird. Die einzelnen Ladestationen sind nicht steuerbar, dadurch ist die Erweiterbarkeit begrenzt. Zudem fordern einige Netzbetreiber ab 3 Ladestationen ein Lademanagement. Für Tiefgaragen mit sehr wenigen Parkplätzen (< 10) ist diese Lösung allerdings gut geeignet. 

Mittelfristig bedeutet dies höhere Investitionskosten, da jede Leitung einzeln gezogen und separat auf den Wohnungs-/Hauszähler verdrahtet wird. Die einzelnen Ladestationen sind nicht steuerbar, dadurch ist die Erweiterbarkeit begrenzt. Zudem fordern einige Netzbetreiber ab 3 Ladestationen ein Lademanagement. Für Tiefgaragen mit sehr wenigen Parkplätzen (< 10) ist diese Lösung allerdings gut geeignet. 

Kontakt
Tomislav Milanovic
Sales Manager Elektromobilität
Telefon
058 359 25 49
E-Mail
emobilitaet@ekz.ch
David Wütschert
Technical Sales Manager Elektromobilität
Telefon
058 359 25 49
E-Mail
emobilitaet@ekz.ch

Für Informationen rund um den technischen Anschluss melden Sie sich bei den jeweiligen Netzregionen von EKZ

Kostenschätzung für Ladestation

In wenigen Minuten Ihre Ladelösung berechnen

Zum Rechner