Häufige Fragen

Häufige Fragen

Unbeantwortete Fragen blockieren so manches Wärmeprojekt. Lassen Sie sich nicht aufhalten: Wir liefern Ihnen Antworten auf Ihre Fragen.

Was ist eine Wärmepumpe?

Wärmepumpen gehören zu den alternativen Heizsystemen, die aktuell sehr gefragt sind. Sie sind nicht nur besonders umweltschonend, sondern sparen auch CO2-Emmissionen ein. Denn sie nutzen grösstenteils erneuerbare Energien zum Heizen. Langfristig gesehen sind die Energiekosten im Vergleich zu anderen Heizsystemen sehr tief.

Wärmepumpen gehören zu den alternativen Heizsystemen, die aktuell sehr gefragt sind. Sie sind nicht nur besonders umweltschonend, sondern sparen auch CO2-Emmissionen ein. Denn sie nutzen grösstenteils erneuerbare Energien zum Heizen. Langfristig gesehen sind die Energiekosten im Vergleich zu anderen Heizsystemen sehr tief.

Wie funktioniert eine Wärmepumpe?

Mit einer Wärmepumpe wird Energie aus Luft, Wasser oder dem Erdreich gewonnen und mittels Wärmetauscher in Wärme umgewandelt – deshalb werden Wärmepumpen insbesondere fürs Heizen und zur Warmwasseraufbereitung verwendet. 

Eine Wärmepumpe erzeugt mit ca. 25 % Strom und 75 % Wärme aus der Umwelt (Luft, Wasser oder Erdreich) 100 % der benötigten Heizwärme. 

Die Wärmepumpe wird zwar mit Strom angetrieben, aber die gewonnene Energie besteht nur zu 25 % aus elektrischer Energie. Diese Form der Heizung entspricht den vorgegebenen MuKEn-Normen der Schweiz (Mustervorschriften der Kantone im Energiebereich).

Mit einer Wärmepumpe wird Energie aus Luft, Wasser oder dem Erdreich gewonnen und mittels Wärmetauscher in Wärme umgewandelt – deshalb werden Wärmepumpen insbesondere fürs Heizen und zur Warmwasseraufbereitung verwendet. 

Eine Wärmepumpe erzeugt mit ca. 25 % Strom und 75 % Wärme aus der Umwelt (Luft, Wasser oder Erdreich) 100 % der benötigten Heizwärme. 

Die Wärmepumpe wird zwar mit Strom angetrieben, aber die gewonnene Energie besteht nur zu 25 % aus elektrischer Energie. Diese Form der Heizung entspricht den vorgegebenen MuKEn-Normen der Schweiz (Mustervorschriften der Kantone im Energiebereich).

Was ist eine «Stufenlose Inverter-Technologie»?

Die Inverter-Technologie sorgt dafür, dass die Leistung der Wärmepumpe exakt und stufenlos dem jeweiligen Bedarf angepasst wird, und garantiert einen gleichmässigen und energieeffizienten Betrieb. Durch das «Modulieren» der Leistung reduziert sich der Stromverbrauch, gleichzeitig wirkt sich die Technologie positiv auf die Lebensdauer des Gerätes aus.

Die Inverter-Technologie sorgt dafür, dass die Leistung der Wärmepumpe exakt und stufenlos dem jeweiligen Bedarf angepasst wird, und garantiert einen gleichmässigen und energieeffizienten Betrieb. Durch das «Modulieren» der Leistung reduziert sich der Stromverbrauch, gleichzeitig wirkt sich die Technologie positiv auf die Lebensdauer des Gerätes aus.

Kühlen mit einer Wärmepumpe?

Zahlreiche angebotene Wärmepumpen können auch kühlen, wobei zwischen aktivem und passivem Kühlen unterschieden wird. Letzteres wird auch als Freecooling bezeichnet und ist den Sole-Wasser-Wärmepumpen vorbehalten

Zahlreiche angebotene Wärmepumpen können auch kühlen, wobei zwischen aktivem und passivem Kühlen unterschieden wird. Letzteres wird auch als Freecooling bezeichnet und ist den Sole-Wasser-Wärmepumpen vorbehalten

Was ist das «Wärmepumpen-Systemmodul»?

Das Systemmodul stellt sicher, dass Wärmepumpen-Anlagen aus optimal aufeinander abgestimmten Komponenten bestehen. Das zertifizierte Wärmepumpen-Systemmodul bietet Gewähr für maximale Planungs- und Investitionssicherheit und einen möglichst energieeffizienten Betrieb des Gesamtsystems. 

Das Systemmodul stellt sicher, dass Wärmepumpen-Anlagen aus optimal aufeinander abgestimmten Komponenten bestehen. Das zertifizierte Wärmepumpen-Systemmodul bietet Gewähr für maximale Planungs- und Investitionssicherheit und einen möglichst energieeffizienten Betrieb des Gesamtsystems. 

Was bedeutet Smart Grid Ready?

Wärmepumpen mit einem  entsprechenden Label können in ein intelligentes Stromnetz integriert werden. Sie können mit anderen Elementen der Infrastruktur kommunizieren, beispielsweise mit unserer Solarsteuerung.

Wärmepumpen mit einem  entsprechenden Label können in ein intelligentes Stromnetz integriert werden. Sie können mit anderen Elementen der Infrastruktur kommunizieren, beispielsweise mit unserer Solarsteuerung.

War Ihre Frage nicht dabei?
EKZ Heizung und Wärme
Telefon
058 359 55 22
E-Mail
waerme@ekz.ch
Öffnungszeiten
Montag bis Freitag: 8.00 bis 17.00 Uhr

Sie können uns Ihr Anliegen auch gerne direkt über das Kontaktformular mitteilen.

Ihre Wärmelösung

Finden Sie einfach und kostenlos heraus, was Ihre individuellen Vorteile mit einer Wärmepumpe wären.

Jetzt rechnen