Bereichsauswahl öffnen Über EKZ
Wählen Sie Ihren gewünschten Bereich
Daniel Häberling

Daniel Häberling

sorgt für Ihre Stromversorgung

Über das Stromnetz im Kanton Zürich versorgen die EKZ rund eine Million Menschen zuverlässig mit Strom. Netzbaumonteur Daniel Häberling erzählt, wieso er seinen Job liebt und warum er für seine Arbeit ab und zu Standing Ovations erhält.

Mein Team und ich sorgen für die Erweiterung und den Unterhalt des Netzes. Dabei trotzen wir Wind und Wetter und machen uns auch gerne mal die Hände schmutzig – wir sind definitiv nicht für’s Büro geschaffen. Wir sind ein eingespieltes Team und lassen uns die Stimmung nicht so leicht vermiesen, auch wenn es teilweise eiskalt ist und wir – so wie auf dem Bild zu sehen ist – buchstäblich im Schlamm versinken.

Netzbaumonteure in Action

Restaurants, Banken, Flughafen, Geschäftsräume – ohne Strom wäre unsere komplette Gesellschaft lahmgelegt. Zum Glück verfügt der Kanton Zürich über eines der stabilsten Netze: Die Versorgungssicherheit liegt bei 99.997 Prozent. Das heisst, dass unsere Kunden im Durchschnitt nur gerade 12 Minuten pro Jahr keinen Strom haben.

Unser Verteilnetz ist rund 15‘000 Kilometer. Das entspricht der Strecke von Zürich zum berühmten Ayers Rock in Australien. Es ist ein riesiger Aufwand, diese unfassbare Menge an Leitungen zu pflegen und auszubauen – besonders wenn man bedenkt, dass 9 von 10 Metern Leitung  im Boden verlegt und deshalb schwer zugänglich sind. Dazu kommen 2‘500 Trafostationen und 38 Unterwerke, welche die verschiedenen Spannungsebenen miteinander verbinden.

Für ein stabiles Netz sind nicht nur einwandfreies Material sowie eine gute Steuerung und Überwachung nötig, sondern es muss auch konstant ausgebaut werden. Denn die anstehende Energiewende und die Digitalisierung stellen das Netz vor ganz neue Herausforderungen.

Das Schöne an unserem Job ist, wenn man den Menschen eine Freude machen kann, beispielsweise durch die Behebung eines Stromausfalls. So ist es schon mehrmals vorgekommen, dass Zuschauer applaudiert haben, als wir eine Störung behoben haben. Und als wir in der Nähe einer Garten-Party eine Störung repariert haben, brachte der Gastgeber frisch gegrillte Cervelats vorbei – da konnten wir natürlich nicht widerstehen! Das sind die Momente, die man nicht vergisst und die einem viel zurückgeben. Und diese Momente motivieren uns, auch weiterhin dafür zu sorgen, dass Sie nicht im Dunkeln sitzen.

Zur Person

Daniel Häberling hat bereits seine Lehre als Elektriker bei den EKZ absolviert. Nach einem Abstecher zu einer anderen Firma ist er zu den EKZ zurückgekehrt. Er arbeitet mittlerweile seit 10 Jahren als Netzbaumonteur in der Region Unterland. Er und seine Kollegen sorgen dafür, dass Sie weiterhin zuverlässig mit Strom versorgt werden.

myEKZ
Kontakt