Die EKZ kaufen zwei Windparks im Norden von Portugal. Die beiden Windparks «Vieira Cabreira» und «Zibreiro» liegen rund 100 Kilometer nordöstlich bzw. 150 Kilometer östlich von Porto und sind bereits seit einigen Jahren in Betrieb. Sie produzieren rund 19 Millionen Kilowattstunden Strom, was dem Verbrauch von über 4200 Vierpersonen-Haushalten entspricht. Die EKZ halten die überwiegende Mehrheit an den Windparks. Die Minderheitsbeteiligung wird von Plenium Partners gehalten, einem unabhängigen Investor und Betreiber von Anlagen für erneuerbare Energien mit Sitz in Spanien. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

14 Windparks in drei Ländern
Mit dem Kauf halten die EKZ nun Mehrheitsbeteiligungen an 14 europäischen Windparks: sechs in Deutschland, fünf in Frankreich und drei in Portugal. Über die letzten Jahre haben die EKZ grosses Knowhow in der Akquisition aufgebaut, was ihre Position am Markt stärkt. «Dieses Knowhow ist für uns in der aktuellen Situation sehr wertvoll. Denn der Konkurrenzkampf um die ausländischen Windparks wird zunehmend härter», erklärt Jean-Marc Degen, Projektleiter Erneuerbare Energien bei den EKZ. Die EKZ prüfen Investitionsobjekte deshalb weiterhin genau und analysieren alle Risiken umfassend. Investiert wird nur in ökonomisch überzeugende Anlagen. 

 

myEKZ
Kontakt