Die Zurich Insurance Group baut ihren globalen Hauptsitz am Mythenquai in Zürich um. Temporär arbeiten daher Hunderte Mitarbeitende des Versicherers am Standort in der Austrasse in Zürich-Binz. Damit die Energieversorgung für die vorübergehend erweiterte Infrastruktur und Belegschaft auch bei einem Stromausfall gesichert ist, wurden dort heute zwei Notstromanlagen installiert.

Die beiden Dieselaggregate befinden sich in schallisolierten Containern. Sie haben ein Gewicht von 12 und 18 Tonnen und wurden mit einem Kran aufgestellt. Die Aggregate leisten 1250 Kilowatt – halb so viel wie das EKZ Flusskraftwerk in Dietikon. Kommende Woche werden die Aggregate einem ersten Testlauf unterzogen, bevor sie einsatzbereit sein werden. Danach überprüfen die EKZ die Funktion der Anlagen monatlich mittels eines Testlaufs.

Verlässlicher Partner
Die EKZ haben vor drei Jahren bereits eine Notstromanlage für den nun im Umbau stehenden Hauptsitz der Zurich am Mythenquai geliefert und installiert. Das aktuelle Projekt haben sie vom Engineering über die Planung bis zur Inbetriebnahme aus einer Hand betreut.
 

myEKZ
Kontakt