Gestiegener Stromverbrauch


Das alte Unterwerk an der Schwerzistrasse wurde am 3. Juli 1976 – fast auf den Tag genau vor 43 Jahren – in Betrieb genommen und entspricht mit seinen Komponenten den heutigen Anforderungen nicht mehr. EKZ hat deshalb in den vergangenen zwei Jahren ein neues Unterwerk erstellt, welches Anfang September in Betrieb genommen wird. In diese gemeinsame Anlage hat die EW Höfe ihre neuen Mittelspannungs-Schaltanlagen, Schutzeinrichtungen und Rundsteueranlage integriert.

Das neue Unterwerk erfüllt die Anforderungen der stark gewachsenen Region und der damit verbundenen Zunahme an Energieverbrauch. Dank erhöhter Kapazität garantiert es weiterhin eine zuverlässige Stromversorgung und ist auch für zukünftige Entwicklungen gerüstet. So hat EKZ erstmals Reguliertransformatoren eingebaut, die oberspannungsseitig von 50 auf 110 Kilovolt umgeschaltet werden können, sobald Axpo wie geplant die Spannung umstellt.

Mit dieser Investition wollen die beiden Unternehmungen weiterhin eine überdurchschnittliche Versorgungssicherheit für den Bezirk Höfe gewährleisten. 

Hier erhalten Sie weitere Informationen zur Bedeutung des Unterwerks Freienbach im Interview mit Stefan Fausch, Leiter Netze und Mitglied der Geschäftsleitung der EW Höfe AG. 

myEKZ
Kontakt