Bereichsauswahl öffnen Über EKZ
Wählen Sie Ihren gewünschten Bereich
Tarife Wärmepumpe 2020

Tarife Wärmepumpe 2020

EKZ Einsiedeln AG

Der Wärmepumpentarif für Energie entfällt, der spezielle Netztarif für Wärmepumpen-Kunden bleibt jedoch bestehen.

Preisentwicklung für Wärmepumpen-Kunden ab 2020

Für Wärmepumpen-Kunden gibt es 2020 folgende Änderungen:

2020 steigen die Kosten für Strom

Die Preise für Energie am Grosshandelsmarkt sind im vergangenen Jahr weiter angestiegen. Diese Preissteigerung ist hauptsächlich dafür verantwortlich, dass die EKZ-Strompreise für Wärmepumpen (Energielieferung, Netznutzung und Abgaben) 2020 durchschnittlich 8% teurer werden. Weitere Informationen zu den Strompreisen finden Sie unter ekz-einsiedeln.ch/tarife.

Umstellung auf EKZ Mixstrom

Bis anhin hat EKZ für Wärmepumpen einen eigenen Energietarif EKZ Mixstrom WP angeboten. Dieser hatte gegenüber dem Normaltarif EKZ Mixstrom einen leicht tieferen Preis. Ab 2020 werden alle Kunden mit dem Tarif EKZ Mixstrom WP auf den Normaltarif EKZ Mixstrom umgestellt. Hintergrund dazu ist das Strombezugsprofil von Wärmepumpen: Wärmepumpen weisen besonders in den Wintermonaten einen hohen Bezug auf. Die Beschaffungspreise für Winterenergie sind höher als im Jahresdurchschnitt und in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen. Aus diesem Grund ist es EKZ nicht mehr möglich, einen eigenen Wärmepumpentarif anzubieten.

Aufgrund des speziellen Bezugsprofils von Wärmepumpen ist der Normaltarif preislich jedoch immer noch attraktiv. Der monetär weitaus grössere Vorteil für Wärmepumpen besteht im Netztarif. Der günstige Tarif EKZ Netz 400WP für die Netznutzung bleibt bestehen.

Separater Zähler für Wärmepumpe

Aufgrund der beschriebenen tariflichen Veränderungen möchten wir Sie darauf hinweisen, dass sich ein getrennter Zähler für die Wärmepumpe möglicherweise nicht mehr rechnet. Dies kann im Besonderen der Fall sein, wenn der Jahresverbrauch Ihrer Wärmepumpe während der Hochtarifzeit unter 4'000 kWh liegt. In solchen Fällen lohnt sich derzeit eine Zusammenlegung des Zählers für die Wärmepumpe mit dem Standardzähler.

Häufige Fragen

Unter my.ekz.ch/abrechnungsdaten können Sie den Verbrauch Ihrer Wärmepumpe in den letzten Jahren einsehen. Anhand dieser Werte und der untenstehenden Tabelle können Sie beurteilen, ob sich ein Zähler für Sie monetär noch lohnt. Bitte beachten Sie, dass nicht nur die Aussentemperatur und die eigenen Lebensgewohnheiten, sondern auch die Anzahl Personen sowie Renovationen an der Gebäudehülle Einfluss auf Ihren Heizbedarf haben. Aus diesem Grund empfehlen wir, den Entscheid für eine Zusammenlegung Ihres Wärmepumpenzählers mit Ihrem Haushaltszähler mit mehrjährigen Bezugswerten und gegebenenfalls absehbaren Änderungen im Nutzungsverhalten abzustimmen. Bei Unsicherheiten berät Sie gerne unser Kundendienst.

Verbrauchsklassen (Jahresverbrauch im Hochtarif in kWh) Monetärer Effekt beim Verbleib des separaten Wärmepumpenzählers (in CHF pro Jahr inkl. MWST). Ein Wert grösser Null entspricht einem Vorteil für Sie.
0 – 2’000  Ø -78 CHF
Bandbreite:  -103 bis -52 CHF

2'000 – 3’000

Ø -39 CHF
Bandbreite:  -52 bis -26 CHF

3'000 – 4’000

Ø -13 CHF
Bandbreite:  -26 bis 0 CHF

4'000 – 6’000

Ø 26 CHF
Bandbreite: 0 bis 51 CHF

6'000 – 10’000

Ø 103 CHF
Bandbreite: 51 bis 155 CHF

> 10’000

>155 CHF

Mit untenstehendem Online-Formular können Sie uns die Demontage Ihres Wärmepumpenzählers melden. Gerne unterstützt Sie auch unser Kundendienst bei Fragen rund um das Thema.  

Nachdem Sie uns den Auftrag für die Demontage Ihres Wärmepumpenzählers erteilt haben, melden wir uns so schnell wie möglich bei Ihnen für eine Terminvereinbarung. EKZ übernimmt sowohl die Demontage als auch die Umprogrammierung des Steuerbefehls. Die Kosten für den Ausbau des Zählers aufgrund des Wegfalls des Wärmepumpentarifs übernimmt EKZ bis am 30. Juni 2020.  

Sie haben die Möglichkeit einen privaten Stromzähler zu installieren. Bitte teilen Sie uns dies bei der Terminvereinbarung mit.

Für den Wärmepumpenzähler verrechnet EKZ einen Grundpreis von 8.62 Franken pro Monat (u.a. für Abrechnung, Kundendienst), das heisst 103.5 Franken pro Jahr (inkl. MWST).

Ja, dies ist grundsätzlich jederzeit möglich. EKZ übernimmt die Kosten jedoch nur bei Auftragseingang über das untenstehende Online-Formular bis am 30. Juni 2020.

Meldung Ausbau Wärmepumpen-Zähler

Finden Sie auf Ihrer Rechnung oder dem Kundenschreiben zu den Tarifen 2020

Bitte beachten Sie, dass die Bearbeitung Ihrer Anfrage bis zu 10 Arbeitstage dauern kann. 

myEKZ
Kontakt