Bereichsauswahl öffnen Geschäftskunden
Wählen Sie Ihren gewünschten Bereich
Betriebsoptimierung

Betriebsoptimierung

Das Beste herausholen

Bei der EKZ Betriebsoptimierung wird die bestehende Gebäudetechnik energetisch optimiert. Gemeinsam werden die Strom-, Wärme- und Wasserkosten massiv gesenkt.

Bestehendes optimieren

Die energetische Optimierung der Gebäude- und Haustechnik ist im Fokus. Ziel ist es, die Energiekosten mit nur minimalem Aufwand um 15 % zu senken. Die Umsetzung erfolgt Step-by-Step über eine Zeitspanne von 3 bis 5 Jahren. Dabei werden Ihre Anlagen (Heizung, Lüftung, Kälte, Beleuchtung, Druckluft, etc.) richtig eingestellt und Ihr Fachpersonal wird gleichzeitig im Umgang mit den Anlagen geschult. 

Die Erfahrung aus hunderten Objekten zeigt, dass der Return on Investment bereits in 2 bis 4 Jahren erreicht wird. Profitieren Sie vom Erfolgskonzept und nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Vorteile und Nutzen

  • Energieverbrauch senken
  • Kostenneutrale Optimierung der Gebäudetechnik
  • Klar definiertes Einsparziel über die Projektdauer
  • Persönliche EKZ Energieberatung vor Ort
  • Massnahmenpläne für die Betriebsoptimierung (Payback innerhalb von zwei Jahren)
  • Erfolgskontrolle durch Messungen
  • Analyse und Besprechung der Ergebnisse

Von einer Betriebsoptimierung profitierten auch

Energiestadt Thalwil, Thalwil
Energiestadt Dietikon, Dietikon
Gemeinde Uitikon, Uitikon
Kanton Zürich, Zürich
Mercedes Benz AG, ganze Schweiz
Schmid Rhyner, Adliswil
DPD, Buchs

Für Werner Müller ein gutes Konzept: EKZ Betriebsoptimierung

Für Werner Müller ein gutes Konzept: EKZ Betriebsoptimierung

Die Schule Schmittenacher in Weisslingen startete im Mai 2013 eine Betriebsoptimierung zusammen mit den EKZ. Wer optimieren will, muss sich zunächst ein genaues Bild machen. «Die besondere Herausforderung bei uns war es, sämtliche Anlagen mit in die Betrachtung einzubeziehen», erinnert sich Werner Müller, Leiter Hausdienst/Technik. Neben den verschiedenen Gebäuden mussten die installierte Schnitzelheizung, die Lüftungs- und Schwimmbadtechnik sowie die beiden Photovoltaikanlagen in die Analyse mit einbezogen werden. Zunächst wurde die EKZ Energiebuchhaltung für sämtliche vorhandenen und neuen Energiezähler eingerichtet. So liessen sich die wöchentlichen Energieverbräuche leicht erfassen und auswerten. Die daraus resultierenden Energiezahlen ermöglichten die Bildung eines Referenzjahres.

Erfolgreicher Start

Aus den Daten- und Vorortanalysen liessen sich bereits im ersten Jahr der Betriebsoptimierung
(Mai 2013 bis Mai 2014) die ersten erfolgreichen Optimierungsmassnahmen ableiten:

  • Strom: Einsparung 14,4 % oder CHF 5790.–
  • Wasser: Einsparung 32,6 % oder CHF 10 920.–

Der Betriebsoptimierungsingenieur der EKZ überprüfte die Anlagen und Installationen sorgfältig und brachte weitere konkrete Vorschläge zur Reduktion des Energieverbrauches ein. Sämtliche Massnahmen sind im Gebäudedatenblatt festgehalten, können bewertet und priorisiert werden. Werner Müller: «Eine EKZ Betriebsoptimierung hat ihren Namen verdient – detailliert sind Effizienzpotentiale identifiziert und entsprechende Massnahmen vorgeschlagen. So lässt sich ein Energieeinsatz ohne Nutzen vermeiden.»

Anfrage

Kontakt