Bereichsauswahl öffnen Geschäftskunden
Wählen Sie Ihren gewünschten Bereich
EKZ Eigenstrom X

EKZ Eigenstrom X

Eigenverbrauch in mehreren Verbrauchsstätten

Die einfachste Eigenverbrauchslösung für Produzenten im EKZ-Versorgungsgebiet.

Steht Ihre Solaranlage im Versorgungsgebiet der EKZ, dann können Sie den Solarstrom vom eigenen Dach gemeinsam mit Ihren Mietern oder Stockwerkeigentümern einfach und unkompliziert nutzen. Egal ob Neu- oder Altbau, die Messung und Abrechnung erfolgt dank EKZ-Zählern ohne Umbau- oder Administrationsaufwände.  

Unser Angebot auf einen Blick

EKZ Eigenstrom X ist die einfachste Lösung, Eigenverbrauch mit mehreren Nutzern zu realisieren. Mit der Installation der Produktion- und Gesamtmessung durch EKZ kann der gesamte Eigenverbrauch ermittelt werden.

Jede Wohnung wird von EKZ separat gemessen und abgerechnet. Es gibt somit keine Änderung in der Messung und Abrechnung der einzelnen Stromkunden bei Bestandsbauten.

Die Gutschrift für den gesamten Eigenverbrauch wird monatlich oder quartalsweise an den Produzenten ausbezahlt. Der Preis der Gutschrift entspricht dem Standard-Haushaltkundentarif, i.d.R. EKZ Mixstrom Privat mit EKZ Netz 400F inkl. Abgaben. Eine Aufteilung der Gutschrift kann von den Beteiligten direkt geregelt werden.

Ihre Vorteile
 

  • Keine Änderungen in der Messinfrastruktur oder in der Abrechnung der Mieter.

  • Die Mieter bleiben EKZ-Kunden und können ihr individuelles Stromprodukt (z.B. Naturstrom star) beibehalten.

  • Kein spezieller EVG-Vertrag mit der EKZ nötig.

  • Geringe Initialkosten: Nur für die Vorbereitung der Installation des Gesamtzählers sowie des Produktionszählers.

  • Betriebskosten: Keine zusätzliche Kosten. Lediglich für die Abrechnung des Eigenverbrauchs fällt der monatliche Grundpreis von CHF 5.39 inkl. MWST. an.


 

  • Keine gesetzliche Vorgaben für die Verteilung der Einnahmen durch Eigenverbrauch. Der Anlagenbetreiber erhält 100% der Gutschrift und kann diese nach einem eigenen Schlüssel verteilen.

  • Der Mieter bezahlt in jedem Fall nicht mehr als ohne Eigenverbrauch. Je nach Verteilung der Eigenverbrauchgutschrift können die Kosten für den Strom tiefer sein als in der Grundversorgung.

  • Keine Anpassung des Mietvertrags.

EKZ Eigenstrom X erklärt

Grafik

Erläuterungsbeispiel für eine Abrechnungsperiode (zur Vereinfachung nur Hochtarif-Werte):
 

  • Gesamt-Produktion: 5‘000 kWh (A)
    Überschuss: 3‘500 kWh (B)
    Gesamtverbrauch der Mieter: 6‘000 kWh 
    gemessen an den Mieterzählern (C)

  • Haushaltstrom-Tarif HT = 17 Rp./kWh
    Rückliefer-Vergütung HT = 6 Rp./kWh
    (Beispielwerte)
  1. Bei einem Gesamtverbrauch aller Mieter von 6‘000 kWh (gemessen an den Mieterzählern) belaufen sich Kosten im Hochtarif (17 Rp./kWh) auf CHF 1‘020, welchen EKZ den Mietern in Rechnung stellt.

  2. Bei einem Eigenverbrauchsanteil (30%) von 1‘500 kWh beträgt die Gutschrift der EKZ gegenüber dem Produzenten CHF 255 (HT 17 Rp./kWh x 1500 kWh Eigenverbrauch). Zudem wird der Überschuss von 3‘500 kWh mit der Rückliefervergütung von 6 Rp. pro kWh im Umfang von CHF 210 gutgeschrieben.

  3. Die Rechnungs- bzw. Vergütungsflüsse regelt der Produzent mit den Bewohnern, unabhängig von EKZ.

Bei Erzeugungsanlagen mit Herkunftsnachweisen (Anschlussleistung > 30 kVA) sind für die Produktion und den Überschuss Messeinrichtungen zur Erfassung von Lastgangwerten von fünfzehn Minuten mit automatischer Datenübermittlung erforderlich. Bei Erzeugungsanlagen mit mehreren Erzeugungseinheiten sind diese messtechnisch zusammenzulegen. Bei mehreren Produzenten ist nur einer Ansprechpartner der EKZ für die Abwicklung des Eigenverbrauchs.

Worin unterscheiden sich Eigenstrom X und EVG?

EKZ bietet den Kunden zwei unterschiedliche Angebotsmodelle für den Eigenverbrauch in Mehrfamilienhäusern und Arealen an, wobei das Modell Eigenstrom X nur Kunden innerhalb des EKZ-Versorgungsgebietes zur Verfügung steht. Doch worin unterscheiden sich die beiden Angebote genau?

EKZ Eigenstrom X
 

  • Messung und Abrechnung durch EKZ

  • Keine Verträge gegenüber EKZ oder den Mietern notwendig

  • EKZ rechnet jeden Mieter mit dem bisherigen Produkt ab

  • Gutschrift des gesamten Eigenverbrauchs in der Höhe des Grundversorgungstarifs

  • Aufteilung der Gutschrift wird von Beteiligten direkt geregelt

EVG (resp. ZEV)
 

  • Messung und Abrechnung in Verantwortung Grundeigentümer

  • ZEV-Vertrag und Anpassung des Mietervertrags bzw. Zustimmung der Mieter

  • Vergütung des Eigenverbrauchs richtet sich nach den Kosten der Solaranlage (unter Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben)




Weitere Fragen zu EKZ Eigenstrom X?

Bitte geben Sie das Ergebnis der Addition ein.

Die Bearbeitung von Personendaten erfolgt in Übereinstimmung mit der EKZ Datenschutzerklärung.

Kontakt