Bereichsauswahl öffnen
Wählen Sie Ihren gewünschten Bereich

Datenschutzerklärung & Impressum

Datenschutzerklärung

I. Einleitung

  1.  Der Datenschutz ist den EKZ ein besonderes Anliegen. Mit dieser Datenschutzerklärung informieren die EKZ die betroffenen Personen über die zentralen Aspekte der Bearbeitung von Personendaten durch die EKZ.

  2. Die EKZ beachten bei der Bearbeitung von Daten der betroffenen Personen die anwendbaren datenschutzrechtlichen Bestimmungen. Je nach dem Zusammenhang, in welchem eine Bearbeitung von Personendaten erfolgt, sind dies in erster Linie das Informations- und Datenschutzgesetz (IDG) des Kantons Zürich und dessen Ausführungsbestimmungen sowie das Bundesgesetz über den Datenschutz (DSG) und die dazugehörigen Verordnungen. Im Zusammenhang mit allfälligen Angeboten und Leistungen, welche die EKZ an Personen erbringen, die sich in der EU befinden, beachten die EKZ ferner die EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO).

II. Gegenstand – Bearbeitung von Personendaten

  1. Diese Datenschutzerklärung gilt (unter Vorbehalt des nachfolgenden Abs. 4 dieser Ziffer 2) für jeden Umgang mit bzw. jeden Vorgang im Zusammenhang mit Personendaten durch die EKZ («Bearbeitung» im Sinn des IDG und des DSG und «Verarbeitung» im Sinn der DSGVO). Im Folgenden wird dies als «Bearbeiten» bezeichnet.

  2. Als «Personendaten» gelten dabei alle Angaben, welche sich auf eine bestimmte (oder bestimmbare) bzw. identifizierte (oder identifizierbare) Person beziehen («Personendaten» im Sinn des IDG und des DSG bzw. «personenbezogene Daten» im Sinn der DSGVO).

  3. Nachfolgend werden für verschiedene Arten der Bearbeitung von Personendaten durch die EKZ die rechtlich erforderlichen Informationen abgegeben (Ziffern 3-12), gefolgt von allgemeinen Informationen über die Datensicherheit (Ziffer 13), die Rechte der von der Bearbeitung betroffenen Personen (Ziffer 14) und den Nutzungsbedingungen für die Website (Ziffer 15). Das Impressum und die Kontaktdaten sind in Ziffer 16 zu finden.

  4.  Diese Datenschutzerklärung gilt jedoch nicht für die Bearbeitung von Personendaten von Mitarbeitenden der EKZ, für welche separate Vorschriften gelten. Sie gilt sodann ebenfalls nicht für spezifische Arten der Bearbeitung von Personendaten, für welche eine vorgängige Information der betroffenen Personen entweder gesetzlich oder behördlich verboten ist, oder von denen jeweils nur ein beschränkter Kreis von Personen betroffen ist, denen die erforderlichen Informationen über die Datenbearbeitung separat zur Verfügung gestellt werden können. Schliesslich gehen besondere Vereinbarungen in Verträgen dieser Datenschutzerklärung im Fall von Widersprüchen vor.

III. Kontaktaufnahme mit den EKZ

  1.  Bei der Kontaktaufnahme mit den EKZ, sei es schriftlich, per E-Mail, Web-Formular oder Telefon, werden die von der anfragenden Person (von sich aus und ggf. auf Rückfrage der EKZ) angegebenen Daten von den EKZ in der Regel ausschliesslich zur Bearbeitung der Anfrage und für allfällige Anschlussfragen bearbeitet. Zu diesem Zweck wird gegebenenfalls auch auf bereits bei den EKZ vorhandene Daten (z.B. Details über bestehende Kundenbeziehungen) zurückgegriffen, soweit dies erforderlich ist.

  2. Soweit sie zur Bearbeitung der Anfrage (und für allfällige Anschlussfragen) bearbeitet werden, können die Daten der anfragenden Person zudem stichprobenhaft für die Qualitätskontrolle und –verbesserung verwendet werden. Eine derartige Bearbeitung für die Qualitätskontrolle und –verbesserung findet jedoch nicht statt, sofern die anfragende Person bereits im Zeitpunkt der Anfrage zum Ausdruck bringt, dass sie eine solche Bearbeitung nicht wünscht.

  3. Die Bearbeitung der Daten nach Kontaktaufnahme mit den EKZ erfolgt sowohl für die Bearbeitung der Anfrage (und allfälliger Anschlussfragen) wie auch für die Qualitätskontrolle entweder durch die EKZ selbst oder durch spezifisch für die jeweilige Bearbeitung beauftragte Auftragsbearbeiter, mit welchen schriftliche Verträge bestehen, die insbesondere die vertrauliche und sichere Bearbeitung dieser Daten nach den Weisungen der EKZ regeln. Die Auftragsbearbeiter können auch im Ausland sein, jedoch nur in Ländern, die über einen angemessenen gesetzlichen Datenschutz verfügen.

  4. Die Bearbeitung von Personendaten gemäss dieser Ziff. 3 erfolgt sowohl im Rahmen der Erfüllung der den EKZ übertragenen öffentlichen Aufgabe zur wirtschaftlichen, sicheren und umweltgerechten Versorgung des Kantons Zürich mit elektrischer Energie auf der Grundlage des Gesetzes betreffend die Elektrizitätswerke des Kantons Zürich (insb. § 2) sowie von § 8 IDG und Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO als auch im Rahmen der Erfüllung von Verträgen und Wahrnehmung berechtigter Interessen der EKZ auf der Grundlage von Art. 13 Abs. 2 DSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. b und f DSGVO.

  5. Die betroffenen Personen haben das Recht, der weiteren Datenbearbeitung zu widersprechen. In diesem Fall werden die Daten gelöscht und die Anfrage nicht weiterbearbeitet. Werden die Daten aufgrund einer Kontaktaufnahme bereits in anderen Zusammenhängen, wie z.B. aufgrund eines zwischenzeitlich abgeschlossenen Vertrages, bearbeitet, so gelten für den Widerspruch betreffend die Datenbearbeitung die für den betreffenden Zusammenhang massgeblichen Grundsätze.

IV. Vertragsabschluss und Vertragsabwicklung

  1. Die im Zusammenhang mit der Anbahnung, dem Abschluss und der Abwicklung von Verträgen von den EKZ erhobenen oder generierten Personendaten (insbesondere Kundenstammdaten, Vertragsdaten, Verbrauchsdaten, Produktionsdaten, Objektart, Gewerbeart, IBAN-Nr. und Haushaltsgrösse) werden von den EKZ nur in dem Umfang und zu dem Zweck bearbeitet, wie dies für den Abschluss bzw. die Abwicklung des Vertrages erforderlich ist. Die Daten werden solange aufbewahrt, wie dies zur Erfüllung des Zweckes der Datenbearbeitung notwendig ist, sofern keine gesetzliche Pflicht zu einer längeren Aufbewahrung besteht (z.B. aufgrund von Vorschriften zur Buchführung oder des Steuerrechts).

  2. Neben der Erhebung von Personendaten direkt bei den betroffenen Personen behalten sich die EKZ auch die Beschaffung von Daten bei Dritten vor, insbesondere für Bonitätsprüfungen, für die Beschaffung von Kaufwahrscheinlichkeitswerten oder zur Ergänzung von Objekt- und Liegenschaftsdaten aus öffentlichen Registern.

  3. Die EKZ geben Personendaten an Dritte (insbesondere Verrechnungsstellen, Banken/Zahlungsdienstleister, Lieferanten, Netzbetreiber) weiter, sofern diese im Zusammenhang mit der Vertragsabwicklung Aufgaben erfüllen und für deren Erfüllung auf diese Daten angewiesen sind. Weiter behalten sich die EKZ vor, Dritte (Auftragsdatenbearbeiter) mit der Bearbeitung von Personendaten im Auftrag und nach den Weisungen der EKZ zu beauftragen (so genannte Auftragsbearbeitung). Die Auftragsbearbeiter können auch im Ausland sein, jedoch nur in Ländern, die über einen angemessenen gesetzlichen Datenschutz verfügen.

  4. Die Bearbeitung von Personendaten im Zusammenhang mit der Anbahnung, dem Abschluss und der Abwicklung von Verträgen erfolgt, soweit es sich um Verträge im Rahmen der Erfüllung der den EKZ übertragenen öffentlichen Aufgabe zur wirtschaftlichen, sicheren und umweltgerechten Versorgung des Kantons Zürich mit elektrischer Energie handelt (insbesondere Netzanschluss-, Netznutzungs- und Energielieferverträge), auf der Grundlage des Gesetzes betreffend die Elektrizitätswerke des Kantons Zürich (insb. § 2) sowie von § 8 IDG und Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO. Bei den sonstigen Verträgen bilden Art. 13 Abs. 2 lit. a DSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO die Grundlage für die Bearbeitung.

  5. Die vorzeitige Löschung von Daten, die im Rahmen der Anbahnung, dem Abschluss und der Abwicklung von Verträgen bearbeitet werden, ist nur möglich, wenn der Löschung keine vertraglichen oder gesetzlichen Verpflichtungen entgegenstehen.

V. Marketing

  1. Die Bearbeitung von personenbezogenen Daten für Marketingzwecke (Zustellung von Informationen über Produkte, Dienstleistungen, Wettbewerbe etc.) erfolgt auf der Grundlage der Einwilligung der betroffenen Personen (vgl. Art. 13 Abs. 1 DSG, Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO), welche jeweils bei der Erhebung der personenbezogenen Daten, z.B. bei Bestellungen von Leistungen oder der Anmeldung zu Wettbewerben, eingeholt wird. Die Bearbeitung für Marketingzwecke erfolgt entweder durch die EKZ selbst oder durch spezifisch für die jeweilige Bearbeitung beauftragte Auftragsbearbeiter, mit welchen schriftliche Verträge bestehen, die insbesondere die vertrauliche und sichere Bearbeitung dieser Daten nach den Weisungen der EKZ regeln.

  2. Die betroffenen Personen haben das Recht, ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen und der weiteren Bearbeitung ihrer Daten zu Marketingzwecken zu widersprechen.

VI. Wettbewerbe

  1. Die Bearbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen von Wettbewerben erfolgt auf der Grundlage der Einwilligung der betroffenen Personen (vgl. Art. 13 Abs. 1 DSG, Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO), welche jeweils mit der Anmeldung zum Wettbewerb eingeholt wird. Die betreffenden personenbezogenen Daten werden ausschliesslich für die Durchführung des Wettbewerbes bearbeitet, es sei denn, die betroffenen Personen haben bei der Anmeldung zum Wettbewerb ihre Einwilligung dazu gegeben, dass ihre Daten auch für Marketingzwecke gemäss Ziff. 5 oben bearbeitet werden dürfen. Die Bearbeitung im Zusammenhang mit Wettbewerben erfolgt entweder durch die EKZ selbst oder durch spezifisch für die jeweilige Bearbeitung beauftragte Auftragsbearbeiter, mit welchen schriftliche Verträge bestehen, die insbesondere die vertrauliche und sichere Bearbeitung dieser Daten nach den Weisungen der EKZ regeln.

  2. Die betroffenen Personen haben das Recht, ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen und der weiteren Bearbeitung ihrer Daten für die Durchführung des betreffenden Wettbewerbs zu widersprechen.

VII. Webseite - Logfiles

  1. Bei jedem Besuch der Webseiten der EKZ erfasst das System der EKZ automatisiert Daten und Informationen des vom Besucher eingesetzten Computersystems. Die erhobenen Daten werden ausschliesslich zur Gewährleistung eines sicheren Betriebes verwendet.

  2. Folgende Daten werden hierbei erhoben:
     - Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
    - die IP-Adresse des Nutzers
    - Datum und Uhrzeit des Zugriffs
    - Pfad der aufgerufenen Webseite
    - Status der aufgerufenen Webseite

  3. Diese Daten werden solange gespeichert, wie es für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung erforderlich ist.

  4. Die Erfassung und vorübergehende Speicherung der obengenannten Daten von Besuchern der Webseiten der EKZ erfolgt sowohl im Rahmen der Erfüllung der den EKZ übertragenen öffentlichen Aufgabe zur wirtschaftlichen, sicheren und umweltgerechten Versorgung des Kantons Zürich mit elektrischer Energie auf der Grundlage des Gesetzes betreffend die Elektrizitätswerke des Kantons Zürich (insb. § 2) sowie von § 8 IDG und Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO als auch im Rahmen der Wahrnehmung berechtigter Interessen der EKZ im Zusammenhang mit dem Betrieb ihrer Webseiten auf der Grundlage von Art. 13 Abs. 2 DSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

  5. Die vorübergehende Erfassung und Speicherung der oben genannten Daten während der Sitzung des Besuchers auf den Webseiten der EKZ ist technisch zwingend erforderlich.

VIII. Cookies

  1. Cookies werden eingesetzt, um Services auf den EKZ-Webseiten für die Besucher zu optimieren und die Leistungen der EKZ und das Nutzungserlebnis der Besucher zu verbessern. Durch den Einsatz von Cookies können die EKZ zudem das Nutzungsverhalten der Besucher auf den Webseiten der EKZ erfassen und analysieren. Dadurch können die EKZ ihre Webseiten nutzerfreundlicher und effektiver gestalten. Die EKZ verwenden Cookies auch, um ihre Werbung zu optimieren. Mit Cookies können wir den Kunden Werbung und/ oder besondere Waren und Dienstleistungen präsentieren, die aufgrund der Nutzung unserer Webseiten besonders interessant sein könnten. Unser Ziel ist es dabei, unser Angebot so attraktiv wie möglich zu gestalten und den Kunden Werbung anzuzeigen, die deren vermuteten Interessengebieten entspricht.

  2. Cookies sind kleine Dateien, welche auf dem mobilen Endgerät oder Computer des Besuchers gespeichert werden, wenn er eine unserer Webseiten besucht oder nutzt. Cookies speichern bestimmte Einstellungen über den verwendeten Browser und Daten über den Austausch mit der jeweiligen Webseite über diesen Browser. Bei der Aktivierung eines Cookies wird diesem eine Identifikationsnummer (Cookie-ID) zugeteilt, über welche der Browser identifiziert wird und die im Cookie enthaltenen Informationen genutzt werden können.

  3. Cookies erfassen Nutzungsinformationen, wie beispielsweise Uhrzeit und Datum des Besuches auf der jeweiligen EKZ-Webseite, IP-Adresse und das verwendete Betriebssystem. Cookies geben beispielsweise auch Auskunft darüber, welche unserer Webseiten besucht wurde und von welcher Webseite aus der Besucher auf die EKZ-Webseite gelangt ist. Ebenso helfen Cookies den EKZ zu verstehen, welche Themen die Besucher auf der jeweiligen EKZ-Webseite besonders interessieren.

  4. Die EKZ verwenden im Internet die Retargeting-Technologie. Dadurch können die EKZ die Benutzer der EKZ-Webseiten auch auf Webseiten von Dritten mit Werbung ansprechen. Die Einblendung von Werbeanzeigen auf Webseiten erfolgt auf der Basis von Cookies im Browser, einer Cookie-ID und einer Analyse der vorgängigen Nutzung.

  5. Die Verwendung von Cookies auf den Webseiten der EKZ erfolgt sowohl im Rahmen der Erfüllung der den EKZ übertragenen öffentlichen Aufgabe zur wirtschaftlichen, sicheren und umweltgerechten Versorgung des Kantons Zürich mit elektrischer Energie auf der Grundlage des Gesetzes betreffend die Elektrizitätswerke des Kantons Zürich (EKZ-Gesetz, insb. § 2) sowie von § 8 IDG und Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO als auch im Rahmen der Wahrung berechtigter Interessen der EKZ im Zusammenhang mit dem Betrieb ihrer Webseiten auf der Grundlage von Art. 13 Abs. 2 DSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

  6. Die meisten Internet-Browser akzeptieren Cookies automatisch. Der Browser kann jedoch angewiesen werden, keine Cookies zu akzeptieren oder den Besucher jeweils anzufragen, bevor ein Cookie einer vom Kunden besuchten Webseite akzeptiert wird. Durch eine Änderung der Einstellungen im Internetbrowser kann die Übertragung von Cookies deaktiviert oder eingeschränkt werden. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Daher hat der Besucher auch die Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Werden Cookies für eine EKZ-Webseite deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Webseite vollumfänglich genutzt werden.

IX. Trackingdaten

  1. Zur Optimierung des Angebots und der bedarfsgerechten Gestaltung ihrer Webseiten erheben die EKZ im Rahmen der Wahrung berechtigter Interessen (Art. 13 Abs. 2 DSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) sogenannte Trackingdaten, die Auskunft über das Surfverhalten der Besucher geben.
    Die EKZ setzen dazu Google Analytics ein, einen Webanalysedienst der Google Inc. («Google») ein (1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA). Google verwendet Cookies.

  2. Die EKZ verwenden Google Analytics einschliesslich der Funktionen von Universal Analytics. Universal Analytics erlaubt es uns, die Aktivitäten auf unseren Seiten geräteübergreifend zu analysieren (z.B. bei Zugriffen mittels Laptop und später über ein Tablet). Hierdurch ist es möglich, Daten, Sitzungen und Interaktionen über mehrere Geräte hinweg einer pseudonymen User-ID zuzuordnen und so die Aktivitäten eines Nutzers geräteübergreifend zu analysieren.

  3. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über die Benutzung unserer Webseiten (einschliesslich der IP-Adresse) wird an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active).

  4. Google verwendet diese Informationen in unserem Auftrag, um die Nutzung unserer Webseiten auszuwerten, um Reports über die Webseitenaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Webseitennutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen uns gegenüber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics vom Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

  5. Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein. Das bedeutet, dass die IP-Adresse der Nutzer von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt wird. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt.

  6. Der Besucher kann die Erfassung und Übermittlung der durch das Cookie erzeugten und auf dessen Nutzung der EKZ-Webseiten bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem er das unter dem folgenden Link (http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de) verfügbare Browser-Plugin herunterlädt und installiert. Es wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, das die zukünftige Erfassung der Daten beim Besuch dieser Webseiten verhindert. Die EKZ weisen jedoch darauf hin, dass Besucher in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Webseiten vollumfänglich werden nutzen können. Um die Erfassung durch Universal Analytics über verschiedene Geräte hinweg zu verhindern, muss das Opt-Out auf allen genutzten Systemen durchgeführt werden. Weitere Hinweise zu Universal Analytics können hier gefunden werden: https://support.google.com/analytics/answer/2838718?hl=de&ref_topic=6010376.

    7 Nähere Informationen zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz können auch unter  https://www.google.com/analytics/terms/de.html bzw. unter https://www.google.de/intl/de/policies/ gefunden werden. Wir weisen darauf hin, dass auf den EKZ-Webseiten Google Analytics um den Code "gat._anonymizeIp();" erweitert wurde, um eine anonymisierte Erfassung von IP-Adressen (sog. IP-Masking) zu gewährleisten.

X. Registrierungen

  1. Es bestehen auf den Webseiten der EKZ für die Besucher verschiedene Möglichkeiten, sich zu registrieren, insbesondere für das Kunden-Portal myEKZ sowie für den Online-Shop. Im Zusammenhang mit der Registrierung werden persönliche Kontaktinformationen (Vorname, Name, Telefon, Post- und E-Mail-Adressen) der Besucher zwingend erhoben. Diese Informationen werden auf der Grundlage der Einwilligung der betroffenen Personen (vgl. Art. 13 Abs. 1 DSG, Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) dazu verwendet, den Account für die registrierten Besucher zu eröffnen und ihm die damit verbundenen Funktionalitäten zur Verfügung zu stellen, wozu neben Informationsangeboten auch der Austausch rechtlich relevanter Erklärungen (z.B. Rechnungen, Zählerstandmeldungen etc.) sowie die Möglichkeit zur Bestellung von Leistungen der EKZ und die Teilnahme an Wettbewerben gehören.

  2. Die Daten im Zusammenhang mit der Registrierung werden solange gespeichert, wie die Registrierung besteht. Die betroffenen Personen haben das Recht, ihre Registrierung jederzeit durch Löschung ihres Accounts zu beenden und damit ihre Einwilligung zur Bearbeitung ihrer Daten zu widerrufen und der weiteren Bearbeitung der Daten für die Registrierung zu widersprechen.

  3. Falls im Zusammenhang mit der Registrierung Verträge abgeschlossen worden sind oder die Teilnahme an Wettbewerben erfolgte, so gelten für die im Zusammenhang damit bearbeiteten Personendaten die Bestimmungen von Ziff. 4, 6 und 11 (für Verträge im Online-Shop).

XI. Online-Shop

Im Zusammenhang mit Käufen im Online-Shop wird auf die separate Datenschutzerklärung verwiesen.

XII. Newsletter

  1. Es besteht die Möglichkeit, über die Webseiten der EKZ deren Newsletter zu abonnieren. Hierbei werden die Namen, Post- und E-Mail-Adressen der Abonnenten erhoben. Diese Daten werden auf der Grundlage der Einwilligung der betroffenen Personen (vgl. Art. 13 Abs. 1 DSG, Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) bearbeitet. Die betreffenden Personendaten werden ausschliesslich für die Zustellung des Newsletters bearbeitet, es sei denn, die betroffenen Personen haben bei der Anmeldung zum Newsletter ihre Einwilligung dazu gegeben, dass ihre Daten auch für Marketingzwecke gemäss oben Ziff. 5 bearbeitet werden dürfen. Die Bearbeitung im Zusammenhang mit dem Newsletter erfolgt entweder durch EKZ selbst oder durch spezifisch für die jeweilige Bearbeitung beauftragte Auftragsbearbeiter, mit welchen schriftliche Verträge bestehen, die insbesondere die vertrauliche und sichere Bearbeitung dieser Daten nach den Weisungen von EKZ regeln.

  2. Die Daten werden solange gespeichert, bis das Abonnement für den Newsletter beendet ist. Die betroffenen Personen haben das Recht, das Abonnement für den Newsletter jederzeit durch Zustellung eines E-Mails an kundendienst@ekz.ch oder Betätigung des im Newsletters enthaltenen Links zu beenden und damit ihre Einwilligung zur Bearbeitung ihrer Daten für den Newsletterversand zu widerrufen und der weiteren Bearbeitung der Daten zu widersprechen.

XIII. Datensicherheit

Daten, welche beim Besuch der EKZ-Webseiten angegeben oder generiert werden, werden über ein offenes, jedermann zugängliches Netz transportiert. Es ist nicht ausgeschlossen, dass unverschlüsselte Daten von unbefugten Dritten gelesen oder verändert werden können. Die Übertragung von Login-Informationen und Personendaten findet immer verschlüsselt statt.

Die EKZ treffen angemessene technische und organisatorische Sicherheitsmassnahmen, um die persönlichen Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, Verlust, Zerstörung und gegen den Zugriff unberechtigter Personen zu schützen.

XIV. Rechte der betroffenen Personen

  1. Den betroffenen Personen stehen grundsätzlich die Rechte auf Auskunft über ihre Daten, Sperrung/Unterlassung der Datenbearbeitung sowie (im Fall von unrichtigen bzw. nicht mehr benötigten Daten) auf Berichtigung und Löschung ihrer Daten, bzw. im Fall der Geltung der DSGVO auf Auskunft, ggf. Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Datenübertragbarkeit, Widerruf und Widerspruch zu. Die Ausübung dieser Rechte kann in gewissen Fällen beschränkt oder ganz ausgeschlossen werden.

  2. Wenn eine betroffene Person der Auffassung ist, dass die Bearbeitung ihrer Daten gegen das IDG verstösst, so kann sie bei den EKZ eine anfechtbare Verfügung verlangen, gegen die Beschwerde erhoben werden kann, bzw. im Fall eines Verstosses gegen das DSG beim zuständigen Gericht gegen die EKZ Klage erheben. Soweit die DSGVO anwendbar ist, haben die betroffenen Personen das Recht zur Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde des EU-Staates, in welchem sie sich befinden.

XV. Nutzungsbedingungen Webseiten

  1. Die Webseiten der EKZ dienen der Informationsvermittlung über die Gesellschaft, ihre Dienstleistungen und Produkte. Die Webseiten werden mit der notwendigen Sorgfalt nach bestem Wissen erstellt und laufend überprüft und aktualisiert.

  2. Die bereitgestellten Informationen stellen kein Angebot im rechtlichen Sinne dar. Die EKZ behalten sich das Recht vor, ohne vorherige Ankündigung Änderungen oder Ergänzungen der bereitgestellten Informationen vorzunehmen.

  3. Die EKZ übernehmen keine Gewährleistung, Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der auf den Webseiten bereitgestellten Informationen. Dies gilt auch für alle Verbindungen (Links), auf welche die Webseiten direkt oder indirekt verweisen. Die EKZ sind für den Inhalt einer Seite, die mit einem solchen Link erreicht wird, nicht verantwortlich.

  4. Die EKZ haften in keinem Fall für Schäden oder Folgeschäden jeglicher Art, die in irgendeiner Weise in Zusammenhang mit dem Zugriff, der Benutzung oder Abfragung ihrer Webseiten beziehungsweise den darauf enthaltenen Informationen (Links, Anlagen, etc.) stehen.

  5. Weiter sind Schadenersatzansprüche der Besucher wegen Störungen oder Fehler der Webseiten ausdrücklich ausgeschlossen.

  6. Die EKZ übernehmen keine Garantie dafür, dass ihre Webseiten frei von Viren oder ähnlichen Elementen mit angreifendem oder zerstörerischem Charakter sind.

  7. Die Webseiten und sämtliche Inhalte (einschliesslich der grafischen Darstellungen) sind urheberrechtlich geschützt und gehören ausschliesslich den EKZ. Vorbehalten sind Urheberrechte Dritter. Sollten einzelne Elemente der Webseiten in irgendeiner Form (grafisch oder elektronisch) reproduziert werden, so ist dafür die schriftliche Genehmigung der EKZ und in jedem Fall die ausdrückliche Angebe der Quelle erforderlich.  

Impressum / Kontaktdaten

  1. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

    Elektrizitätswerke des Kantons Zürich
    E-Communications
    Dreikönigstrasse 18
    CH-8022 Zürich

    Tel: +41 58 359 51 11

    e-comm@ekz.ch

    UID: CHE-108.954.688
    © EKZ 2019

  2. Alle Fragen im Zusammenhang mit der Bearbeitung von Personendaten durch die EKZ sowie alle Anträge auf Ausübung des Auskunfts- und der weiteren den betroffenen Personen zustehenden Rechte, sind an die folgende Adresse zu richten:

    Elektrizitätswerke des Kantons Zürich
    Dreikönigstrasse 18
    CH-8002 Zürich

    Tel. +41 58 359 51 11
    e-comm@ekz.ch
myEKZ