«Lohnt es sich, den Geschirrspüler nachts laufen zu lassen?»

«Lohnt es sich, den Geschirrspüler nachts laufen zu lassen?»

Regelmässig spannende
Infos aus der Energiewelt?
Jetzt abonnieren

Ja, weil in der Nacht Niedertarif gilt. Ein Geschirrspüler braucht pro Spülgang etwa eine Kilowattstunde Strom. Beziehen Sie diese Kilowattstunde im Niedertarif statt im Hochtarif, dann sparen Sie 6 Rappen pro Spülgang.

Falls Sie jedoch über eine eigene PV-Anlage verfügen, sollten Sie den Geschirrspüler dann laufen lassen, wenn die Anlage genügend Strom liefert. In diesem Fall «kostet» die Kilowattstunde noch etwa 5 Rappen, was der Rück­vergütung entspricht, die Ihnen entgeht, wenn Sie den Strom selbst brauchen. Da die Leistung der PV-Anlage aber vom Wetter abhängt, ist die Umsetzung nicht so einfach.

André Montani
EKZ Energieberater

Schreiben Sie uns:
Blue
EKZ Energieberatung
Postfach 2254
8022 Zürich

Per Telefon:
058 359 11 13