EKZ Eigenstrom X

EKZ Eigenstrom X

Die einfachste Eigenverbrauchslösung für Produzenten im EKZ-Versorgungsgebiet.

Eigenverbrauch mit mehreren Nutzern

Steht Ihre Solaranlage im Versorgungsgebiet der EKZ (oder EKZ Einsiedeln) dann können Sie den Solarstrom vom eigenen Dach gemeinsam mit Mietern, Pächtern oder Stockwerkeigentümern einfach und unkompliziert nutzen. Egal ob Neu- oder Altbau, die Messung und Abrechnung des Eigenstroms (Eigenverbrauchs) erfolgt dank EKZ-Zählern mit Lastgangerfassung unkompliziert und verursachergerecht.

Steht Ihre Solaranlage im Versorgungsgebiet der EKZ (oder EKZ Einsiedeln) dann können Sie den Solarstrom vom eigenen Dach gemeinsam mit Mietern, Pächtern oder Stockwerkeigentümern einfach und unkompliziert nutzen. Egal ob Neu- oder Altbau, die Messung und Abrechnung des Eigenstroms (Eigenverbrauchs) erfolgt dank EKZ-Zählern mit Lastgangerfassung unkompliziert und verursachergerecht.

Unser Angebot auf einen Blick

EKZ Eigenstrom X ist die Lösung, um Eigenverbrauch mit mehreren Nutzern einfach zu realisieren ohne einen aufwendigen «Zusammenschluss zum Eigenverbrauch» (ZEV) zu gründen. Mit der Installation der Produktionsmessung und Haushaltszähler mit 15-Minuten-Lastgangerfassung (Smart Meter) durch EKZ kann der Eigenverbrauch ermittelt werden.

Jeder teilnehmende Endverbraucher wird von EKZ separat gemessen und abgerechnet. Der Stromverbrauch der teilnehmenden Stromkunden wird in Eigenstrom und Netzbezug unterteilt. Die Abrechnung des Netzbezuges erfolgt zu den jeweils gültigen Tarifen von EKZ. Die Abrechnung des Eigenstroms übernimmt EKZ im Inkasso für den Produzenten. Der Preis für den Eigenstrom entspricht dem Standard-Haushaltskundentarif* abzüglich 2 Rp./kWh.

Die Einnahmen für den gesamten Eigenstrom werden quartalsweise - abzüglich eines Dienstleistungsentgelts in Höhe von 1 Rp./kWh - an den Produzenten ausbezahlt.

* EKZ Mixstrom mit EKZ Netz 400F inkl. Abgaben  

EKZ Eigenstrom X ist die Lösung, um Eigenverbrauch mit mehreren Nutzern einfach zu realisieren ohne einen aufwendigen «Zusammenschluss zum Eigenverbrauch» (ZEV) zu gründen. Mit der Installation der Produktionsmessung und Haushaltszähler mit 15-Minuten-Lastgangerfassung (Smart Meter) durch EKZ kann der Eigenverbrauch ermittelt werden.

Jeder teilnehmende Endverbraucher wird von EKZ separat gemessen und abgerechnet. Der Stromverbrauch der teilnehmenden Stromkunden wird in Eigenstrom und Netzbezug unterteilt. Die Abrechnung des Netzbezuges erfolgt zu den jeweils gültigen Tarifen von EKZ. Die Abrechnung des Eigenstroms übernimmt EKZ im Inkasso für den Produzenten. Der Preis für den Eigenstrom entspricht dem Standard-Haushaltskundentarif* abzüglich 2 Rp./kWh.

Die Einnahmen für den gesamten Eigenstrom werden quartalsweise - abzüglich eines Dienstleistungsentgelts in Höhe von 1 Rp./kWh - an den Produzenten ausbezahlt.

* EKZ Mixstrom mit EKZ Netz 400F inkl. Abgaben  

Ihre Vorteile als Produzent

Keine kostspieligen Investitionen in Messinfrastruktur

Als Produzent sind für Sie keine Investitionen in Messinfrastruktur notwendig.

Höhere Vergütung im Vergleich zum Rückliefertarif

Sie erhalten eine höhere Vergütung für den vor Ort verbrauchten Eigenstrom im Vergleich zum Rückliefertarif.

Transparente Ausweisung des Eigenstroms für Sie und Ihre Endverbraucher

Individuelle und transparente Ausweisung des vor Ort verbrauchten Eigenstroms aus eigener Produktion für Sie und Ihre Endverbraucher.

Ihre Endverbraucher** sparen gegenüber dem reinen Netzbezug 2 Rappen pro Kilowattstunde

Ihre Endverbraucher** sparen beim Bezug von Eigenstrom gegenüber dem reinen Netzbezug 2 Rp./kWh Stromkosten und haben somit zusätzlich einen Anreiz um ihren Eigenverbrauch zu erhöhen.

Kein administrativer Mehraufwand - Das übernimmt EKZ für ein Dienstleistungsentgelt von 1 Rp./kWh.

Als Produzent entsteht für Sie kein administrativer Mehraufwand durch Messung, Abrechnung und Sicherheitskontrollen - Das übernimmt EKZ für ein Dienstleistungsentgelt in Höhe von 1 Rp./kWh.

Keine zusätzlichen Betriebskosten

Für Sie als Produzent entstehen keine zusätzlichen Betriebskosten: Mit dem Dienstleistungsentgelt sind die Kosten für die Abrechnung abgegolten.

Lokal und nachhaltig produzierter Strom für Ihre Endverbraucher

Ihre Endverbraucher beziehen lokal und nachhaltig produzierten Strom.

Ihre Endverbraucher bleiben EKZ-Kunden und werden von EKZ betreut

Die Endverbraucher bleiben für den Netzbezug EKZ-Kunden und können ihr individuelles Stromprodukt (z.B. Naturstrom) beibehalten.

** Gilt nur für Haushaltskunden. Für Grosskunden mit Leistungskomponente können Mehrkosten entstehen, Eigenstrom X bietet aber die Möglichkeit einzelne Endverbraucher nicht in das Konstrukt Eigenstrom X zu inkludieren. 

** Gilt nur für Haushaltskunden. Für Grosskunden mit Leistungskomponente können Mehrkosten entstehen, Eigenstrom X bietet aber die Möglichkeit einzelne Endverbraucher nicht in das Konstrukt Eigenstrom X zu inkludieren. 

EKZ Eigenstrom X erklärt

Erläuterungsbeispiel für eine Abrechnungsperiode (zur Vereinfachung nur Hochtarif-Werte):

Produktion (A): 
Gesamtproduktion Ihrer Anlage: 5'000 kWh
Verkauft als:
- Eigenstrom an Mieter: 1'500 kWh
- Überschusseinspeisung ins Netz: 3'500 kWh

Strombezug aller Endverbraucher (Mieter) (B):
+ Eigenstrom (Eigenverbrauch) 1'500 kWh
+ Netzbezug 4'500 kWh
= Gesamtverbrauch aller Mieter 6'000 kWh

Preise (beispielhaft):
Standard-Haushaltstarif für Netzbezug = 17 Rp./kWh
Eigenstrom = 15 Rp./kWh
Dienstleistungsentgelt = 1 Rp./kWh
Rückliefervergütung = 7 Rp./kWh

Produktion (A): 
Gesamtproduktion Ihrer Anlage: 5'000 kWh
Verkauft als:
- Eigenstrom an Mieter: 1'500 kWh
- Überschusseinspeisung ins Netz: 3'500 kWh

Strombezug aller Endverbraucher (Mieter) (B):
+ Eigenstrom (Eigenverbrauch) 1'500 kWh
+ Netzbezug 4'500 kWh
= Gesamtverbrauch aller Mieter 6'000 kWh

Preise (beispielhaft):
Standard-Haushaltstarif für Netzbezug = 17 Rp./kWh
Eigenstrom = 15 Rp./kWh
Dienstleistungsentgelt = 1 Rp./kWh
Rückliefervergütung = 7 Rp./kWh

Visuelle Darstellung eines Hauses mit ZEV
Beispielrechnung Produzent      
Eigenstrom  1'500 kWh 15 Rp./kWh 225 Fr.
Dienstleistungsentgelt 1'500 kWh - 1 Rp./kWh - 15 Fr.
Rückliefervergütung 3'500 kWh 7 Rp./kWh 245 Fr.
Gesamtgutschrift     455 Fr.

 

Beispielrechnung eines Mieters (Wohnung 1) - Anteil von 2'000 kWh an Mietertotal von 6'000 kWh      
Gesamtverbrauch Wohnung 1 2'000 kWh    
Eigenstrom Wohnung 1 500 kWh 15 Rp./kWh 75 Fr.
Netzbezug Wohnung 1 1'500 kWh 17 Rp./kWh 255 Fr.
Gesamtrechnungsbetrag Wohnung 1     330 Fr.

 

 

Abrechnungsmodalitäten
  1. EKZ stellt den Endverbrauchern (Mieter) transparent den Verbrauch aus Netzbezug und den Eigenstrom in Rechnung.
  2. Der Produzent erhält von EKZ Gutschriften für den Eigenstrom sowie die Einspeisung von Überschussenergie in das Netz.
  3. Der Produzent kann durch eine freiwillige Auszahlung die Endverbraucher (Mieter) an der Vergütung für den Eigenstrom teilhaben lassen.
  1. EKZ stellt den Endverbrauchern (Mieter) transparent den Verbrauch aus Netzbezug und den Eigenstrom in Rechnung.
  2. Der Produzent erhält von EKZ Gutschriften für den Eigenstrom sowie die Einspeisung von Überschussenergie in das Netz.
  3. Der Produzent kann durch eine freiwillige Auszahlung die Endverbraucher (Mieter) an der Vergütung für den Eigenstrom teilhaben lassen.
Grafik, welche die Funktion des Produktes Eigenstrom X erklärt.

Voraussetzungen

Zustimmung der teilnehmenden Endverbraucher

Der Produzent holt sich von den teilnehmenden Endverbrauchern (Mieter/Pächter/Stockwerkeigentümer) eine schriftliche Zustimmung ein, dass diese den Strom von der Produktionsanlage des Produzenten beziehen wollen.

Der Produzent holt sich von den teilnehmenden Endverbrauchern (Mieter/Pächter/Stockwerkeigentümer) eine schriftliche Zustimmung ein, dass diese den Strom von der Produktionsanlage des Produzenten beziehen wollen.

Zähleranforderungen

Der Zähler bei der Produktionsanlage und sämtliche Zähler bei den Kundenanlagen sind Smart Meter mit Aufzeichnung der 15-Minuten-Lastgänge mit Fernauslesung. Eine Vorabklärung ist notwendig, ob diese Voraussetzung bei Ihnen gegeben ist.

Der Zähler bei der Produktionsanlage und sämtliche Zähler bei den Kundenanlagen sind Smart Meter mit Aufzeichnung der 15-Minuten-Lastgänge mit Fernauslesung. Eine Vorabklärung ist notwendig, ob diese Voraussetzung bei Ihnen gegeben ist.

Ort der Produktion

Eigenverbrauch ist nur am Ort der Produktion zulässig. Alle Anlagen (Produktionsanlagen und Verbrauchsanlagen) müssen hinten einem gemeinsamen Netzanschluss liegen.

Eigenverbrauch ist nur am Ort der Produktion zulässig. Alle Anlagen (Produktionsanlagen und Verbrauchsanlagen) müssen hinten einem gemeinsamen Netzanschluss liegen.

Tarife für Produzenten und Endverbraucher

Es gelten die Konditionen des Tarifblatts «EKZ Eigenstrom X» für die Verrechnung des Eigenstroms. Für Rücklieferung und Netzbezug gelten die jeweils zutreffenden Tarife aus der EKZ Tarifsammlung.

Tarife für Produzenten und Endverbraucher

Es gelten die Konditionen des Tarifblatts «EKZ Eigenstrom X» für die Verrechnung des Eigenstroms. Für Rücklieferung und Netzbezug gelten die jeweils zutreffenden Tarife aus der EKZ Tarifsammlung.

Worin unterscheiden sich Eigenstrom X und ZEV?

EKZ bietet den Kunden zwei unterschiedliche Angebotsmodelle für den Eigenverbrauch in Mehrfamilienhäusern und Arealen an, wobei das Modell Eigenstrom X nur Kunden innerhalb des EKZ-Versorgungsgebietes zur Verfügung steht.

EKZ bietet den Kunden zwei unterschiedliche Angebotsmodelle für den Eigenverbrauch in Mehrfamilienhäusern und Arealen an, wobei das Modell Eigenstrom X nur Kunden innerhalb des EKZ-Versorgungsgebietes zur Verfügung steht.

EKZ Eigenstrom X

  • Messung und Abrechnung durch EKZ
  • Keine Investitionskosten für den Produzenten für eigene Messinfrastruktur
  • Endkunden bleiben für den Netzbezug grundversorgte Endverbraucher von EKZ

 

EKZ Eigenstrom X

  • Messung und Abrechnung durch EKZ
  • Keine Investitionskosten für den Produzenten für eigene Messinfrastruktur
  • Endkunden bleiben für den Netzbezug grundversorgte Endverbraucher von EKZ

 

ZEV (Zusammenschluss zum Eigenverbrauch)

  • Messung und Abrechnung in Verantwortung der Grundeigentümer
  • Kosten für Messinfrastruktur tragen die Grundeigentümer
  • Vergütung des Eigenverbrauchs richtet sich nach den Kosten der Solaranlage (unter Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben)

ZEV (Zusammenschluss zum Eigenverbrauch)

  • Messung und Abrechnung in Verantwortung der Grundeigentümer
  • Kosten für Messinfrastruktur tragen die Grundeigentümer
  • Vergütung des Eigenverbrauchs richtet sich nach den Kosten der Solaranlage (unter Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben)

Sie haben Fragen zu EKZ Eigenstrom X? Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren.
Senden

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Angebot EKZ Eigenstrom X. 

Wir werden Ihre Anfrage so bald wie möglich bearbeiten und mit Ihnen Kontakt aufnehmen.

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Angebot EKZ Eigenstrom X. 

Wir werden Ihre Anfrage so bald wie möglich bearbeiten und mit Ihnen Kontakt aufnehmen.

Bei der Übermittlung ihrer Anfrage ist leider ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später nochmals oder wenden Sie sich an den Support.

Bei der Übermittlung ihrer Anfrage ist leider ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später nochmals oder wenden Sie sich an den Support.

Ihre Anfrage wird übermittelt.
Ihre Anfrage wird übermittelt.

Die Bearbeitung von Personendaten erfolgt in Übereinstimmung mit der EKZ-Datenschutzerklärung.

Die Bearbeitung von Personendaten erfolgt in Übereinstimmung mit der EKZ-Datenschutzerklärung.