Top 5 Spartipps für Mieterinnen und Mieter

Top 5 Spartipps für Mieterinnen und Mieter

Mit diesen fünf Stromspartipps können Sie bis zu CHF 320 pro Jahr sparen. Die Einsparung wurde am Beispiel eines typischen Dreipersonenhaushalts mit den EKZ-Tarifen für 2023 berechnet.

Tipp 1: Duschbrause durch eine Sparbrause ersetzen und bis zu 225 Franken pro Jahr sparen

2900 kWh beträgt der jährliche Stromverbrauch durchschnittlich beim Duschen, wenn das Wasser mit einem Elektroboiler erhitzt wird. Mit einer Sparbrause reduziert sich der Stromverbrauch um 40 % oder 1150 kWh*.

Wenn in Ihrem Haus das Wasser mit Öl erwärmt wird, reduziert sich Ihre Rechnung um 195 Franken, bei einer Wärmepumpe beträgt die Ersparnis 65 Franken. 

 

2900 kWh beträgt der jährliche Stromverbrauch durchschnittlich beim Duschen, wenn das Wasser mit einem Elektroboiler erhitzt wird. Mit einer Sparbrause reduziert sich der Stromverbrauch um 40 % oder 1150 kWh*.

Wenn in Ihrem Haus das Wasser mit Öl erwärmt wird, reduziert sich Ihre Rechnung um 195 Franken, bei einer Wärmepumpe beträgt die Ersparnis 65 Franken. 

 

Tipps zum Kauf von Sparbrausen

Ohne Komforteinbusse Geld und Energie sparen mit Sparduschbrausen.

Ohne Komforteinbusse Geld und Energie sparen mit Sparduschbrausen.

* So errechnet sich die Einsparung:
Der typische Wasserverbrauch einer Standardduschbrause beträgt gemäss EnergieSchweiz 13 Liter pro Minute. Die durchschnittliche Duschdauer beträgt gemäss einer Umfrage 7 Minuten bei durchschnittlich 6x Duschen pro Woche pro Person während 47 Wochen Anwesenheit pro Jahr. Um einen Liter Wasser um ein Grad (1 Kelvin) zu erwärmen, benötigt man 4.19 kJ (Kilojoule) Wärme. Ein kJ entspricht 0,277 Wh  (Wattstunden). Basis dafür 1Wh = 3.6 kWs (Kilowattsekunden) = 3.6 kJ. Somit werden zur Erwärmung von einem Liter Wasser um 1 Kelvin rechnerisch rund 1.16 Wh verbraucht. Durch Einberechnung der Verluste in den Leitungen ergibt sich ein Wert von 0,0375 kWh um 1 l von 10°C auf 40°C zu erwärmen, sprich 0.0375kWh pro Liter warmes Wasser. Insgesamt ergibt dies einen Stromverbrauch für die entsprechende Wasseraufbereitung mit dem Elektroboiler im Dreipersonenhaushalt von 2900 kWh. Mit 40 % Einsparung (5 l pro Minute) spart der Einsatz einer Sparbrause folglich rund 1150 kWh.

* So errechnet sich die Einsparung:
Der typische Wasserverbrauch einer Standardduschbrause beträgt gemäss EnergieSchweiz 13 Liter pro Minute. Die durchschnittliche Duschdauer beträgt gemäss einer Umfrage 7 Minuten bei durchschnittlich 6x Duschen pro Woche pro Person während 47 Wochen Anwesenheit pro Jahr. Um einen Liter Wasser um ein Grad (1 Kelvin) zu erwärmen, benötigt man 4.19 kJ (Kilojoule) Wärme. Ein kJ entspricht 0,277 Wh  (Wattstunden). Basis dafür 1Wh = 3.6 kWs (Kilowattsekunden) = 3.6 kJ. Somit werden zur Erwärmung von einem Liter Wasser um 1 Kelvin rechnerisch rund 1.16 Wh verbraucht. Durch Einberechnung der Verluste in den Leitungen ergibt sich ein Wert von 0,0375 kWh um 1 l von 10°C auf 40°C zu erwärmen, sprich 0.0375kWh pro Liter warmes Wasser. Insgesamt ergibt dies einen Stromverbrauch für die entsprechende Wasseraufbereitung mit dem Elektroboiler im Dreipersonenhaushalt von 2900 kWh. Mit 40 % Einsparung (5 l pro Minute) spart der Einsatz einer Sparbrause folglich rund 1150 kWh.

Tipp 2: Alle Geräte nach dem Gebrauch vom Strom trennen und bis zu 30 Franken sparen

Elektrogeräte verbrauchen auch im Standby-Modus Strom. Schaltet man diese nach Gebrauch ganz aus, beispielweise über eine Steckerleiste, spart man im Jahr ca. 150 kWh. Pro Person beträgt die Einsparung also etwa 50 kWh pro Jahr. 

Machen Sie den Standby-Check und erfahren Sie, welche Geräte besonders viel Strom in Ihrem Haushalt verbrauchen.

Elektrogeräte verbrauchen auch im Standby-Modus Strom. Schaltet man diese nach Gebrauch ganz aus, beispielweise über eine Steckerleiste, spart man im Jahr ca. 150 kWh. Pro Person beträgt die Einsparung also etwa 50 kWh pro Jahr. 

Machen Sie den Standby-Check und erfahren Sie, welche Geräte besonders viel Strom in Ihrem Haushalt verbrauchen.

Zum Standby-Check

Tipp 3: Leuchtmittel auf LED umstellen und bis zu 30 Franken pro Jahr sparen

Ein typischer Dreipersonenhaushalt verbraucht jährlich 250 kWh Strom für die Beleuchtung. Wer möglichst alle alten Leuchtmittel auf LED umstellt, spart über die Hälfte der Stromkosten.

Wir haben die wichtigsten Punkte zusammengetragen, die man dabei beachten sollte.

Ein typischer Dreipersonenhaushalt verbraucht jährlich 250 kWh Strom für die Beleuchtung. Wer möglichst alle alten Leuchtmittel auf LED umstellt, spart über die Hälfte der Stromkosten.

Wir haben die wichtigsten Punkte zusammengetragen, die man dabei beachten sollte.

Fünf Tipps für eine günstige Beleuchtung

Tipp 4: Beim Geschirrspüler generell das Eco-Programm nutzen und jährlich bis zu 20 Franken sparen

Bei drei Personen im Haushalt läuft der Geschirrspüler durchschnittlich 280 Mal im Jahr.
Dabei werden im Automatikprogramm 310 kWh Strom verbraucht. Im Eco-Modus reduziert sich der Stromverbrauch um 35 % oder 110 kWh.

Bei drei Personen im Haushalt läuft der Geschirrspüler durchschnittlich 280 Mal im Jahr.
Dabei werden im Automatikprogramm 310 kWh Strom verbraucht. Im Eco-Modus reduziert sich der Stromverbrauch um 35 % oder 110 kWh.

Tipp 5: Jede zweite Wäsche an der Luft trocknen lassen statt tumblern und jährlich bis zu 20 Franken sparen

Beim Trocknen der Wäsche im Tumbler werden jährlich 220 kWh Strom verbraucht.
Lässt man jede zweite Wäsche auf der Wäscheleine trocknen, reduziert sich der Stromverbrauch um die Hälfte.

Beim Trocknen der Wäsche im Tumbler werden jährlich 220 kWh Strom verbraucht.
Lässt man jede zweite Wäsche auf der Wäscheleine trocknen, reduziert sich der Stromverbrauch um die Hälfte.

Hier gibt es weitere Infos zu Energieeffizienz und mehr
Licht ein- und ausschalten oder brennen lassen? Was ist sparsamer?

Licht ein- und ausschalten oder brennen lassen? Was ist sparsamer?
So sparen Sie Energie und Geld

So sparen Sie Energie und Geld