Erneuerbare Energien

Erneuerbare Energien

Moderne Kraftwerke, die erneuerbare Energien an den ressourcenstärksten Standorten in Europa nutzen, stellen heutzutage eine kostengünstige Energieversorgung für den Endkunden sicher. Unabhängig davon, wo sie an das europäische Verbundnetz angeschlossen sind, tragen sie stets zur Erfüllung der steigenden Stromnachfrage, zum Ersatz von alten Kraftwerken und somit grundsätzlich zur Stabilität des Stromnetzes bei.

Ziel ist es, rund 600 Millionen Schweizerfranken in den Aufbau eines diversifizierten Portfolios an Kraftwerken im Bereich Erneuerbare Energien im In- und Ausland zu investieren. Zuständig dafür ist EKZ Renewables AG, welche zu 100 Prozent im Besitz von EKZ ist. Die Kompetenz liegt im Akquirieren und Führen von Beteiligungen an Windparkgesellschaften und Photovoltaik-Kraftwerken sowie dem Führen einer Beteiligung an einer solarthermischen Anlage. 

Künftig sollen bei Bedarf die bei der Produktion generierten Ökostromzertifikate durch uns genutzt und/oder sogar der Strom in die Schweiz importiert werden. EKZ Renewables AG ist auch Partnerin der Kooperation HelveticWind, einem Zusammenschluss mehrerer schweizerischer Energieversorgungsunternehmen.

Ziel ist es, rund 600 Millionen Schweizerfranken in den Aufbau eines diversifizierten Portfolios an Kraftwerken im Bereich Erneuerbare Energien im In- und Ausland zu investieren. Zuständig dafür ist EKZ Renewables AG, welche zu 100 Prozent im Besitz von EKZ ist. Die Kompetenz liegt im Akquirieren und Führen von Beteiligungen an Windparkgesellschaften und Photovoltaik-Kraftwerken sowie dem Führen einer Beteiligung an einer solarthermischen Anlage. 

Künftig sollen bei Bedarf die bei der Produktion generierten Ökostromzertifikate durch uns genutzt und/oder sogar der Strom in die Schweiz importiert werden. EKZ Renewables AG ist auch Partnerin der Kooperation HelveticWind, einem Zusammenschluss mehrerer schweizerischer Energieversorgungsunternehmen.

Auszug Projekte

Solaranlage Algibicos in Südspanien

Die erste grosse Freiflächen Solaranlage von uns im Ausland ging Ende 2020 ans Netz. Das Solarkraftwerk «Algibicos» in Südspanien befindet sich in der Nähe der Stadt Murcia und wird pro Jahr etwas über 90 GWh Strom produzieren. Das entspricht dem jährlichen Verbrauch von mehr als 20 000 Haushalten.

Die erste grosse Freiflächen Solaranlage von uns im Ausland ging Ende 2020 ans Netz. Das Solarkraftwerk «Algibicos» in Südspanien befindet sich in der Nähe der Stadt Murcia und wird pro Jahr etwas über 90 GWh Strom produzieren. Das entspricht dem jährlichen Verbrauch von mehr als 20 000 Haushalten.

Windparkanlage PESMA II in Portugal

Der neuste und bisher grösste Windpark von uns in Portugal – PESMA II – wurde im Herbst 2020 in Betrieb genommen. PESMA II wird künftig jährlich ca. 70 GWh Energie produzieren. Das entspricht in etwa dem Verbrauch von 17’000 durchschnittlichen Schweizer Haushalten. Die Anlage bei Fátima – eine Autostunde von Lissabon entfernt – könnte also theoretisch alle Privathaushalte der Stadt Dietikon und sogar einige kleine Gemeinden zusätzlich mit Strom versorgen.

Der neuste und bisher grösste Windpark von uns in Portugal – PESMA II – wurde im Herbst 2020 in Betrieb genommen. PESMA II wird künftig jährlich ca. 70 GWh Energie produzieren. Das entspricht in etwa dem Verbrauch von 17’000 durchschnittlichen Schweizer Haushalten. Die Anlage bei Fátima – eine Autostunde von Lissabon entfernt – könnte also theoretisch alle Privathaushalte der Stadt Dietikon und sogar einige kleine Gemeinden zusätzlich mit Strom versorgen.

Wasserkraft - Kraftwerk Dietikon

Wir erneuerten das Hauptkraftwerk Dietikon und bauten zusätzlich ein neues Dotierkraftwerk. In die Erneuerung des Laufwasserkraftwerks investierten wir 39 Millionen Franken. Künftig produziert das Kraftwerk rund 18 Prozent mehr Strom. Gleichzeitig haben wir sehr viele Massnahmen für den Fischschutz ergriffen.

Wir erneuerten das Hauptkraftwerk Dietikon und bauten zusätzlich ein neues Dotierkraftwerk. In die Erneuerung des Laufwasserkraftwerks investierten wir 39 Millionen Franken. Künftig produziert das Kraftwerk rund 18 Prozent mehr Strom. Gleichzeitig haben wir sehr viele Massnahmen für den Fischschutz ergriffen.

Ihre Ansprechpartner
Hanspeter Fuchs
Leiter Erneuerbare Energien
Telefon
058 359 50 41
E-Mail
hanspeter.fuchs@ekz.ch
Paul Sidler
Geschäftsführer EKZ Renewables AG
Telefon
058 359 52 29
E-Mail
paul.sidler@ekz.ch

Mehr zum Thema
EKZ Renewables AG