«Wir im Rollstuhl müssen uns nicht verstecken»

«Wir im Rollstuhl müssen uns nicht verstecken»

Als Thomas Krieg von VariLeg enhanced erfährt, ist für ihn klar: Da will ich mitmachen – als Hauptpilot. Wieso erzählt der ehemalige Bobfahrer gleich selbst.

Regelmässig spannende
Infos aus der Energiewelt?
Jetzt abonnieren

Ich war am Arbeiten, als mich Werner Witschi im letzten Jahr angerufen hat. Werner war der Pilot des VariLeg 2, also des Vorgängers von VariLeg enhanced. Er sagte mir, dass es ein neues VariLeg-Projekt gäbe und sie noch einen Piloten suchten. Für mich war sofort klar: Ich will da mitmachen. Nach dem Telefonat habe ich mich mit Silvia Rohner von der Hochschule in Rapperswil getroffen. Sie ist Coach und leitet das Projekt von Seiten HSR. Sie hat mir das ganze Projekt und meine Rolle vorgestellt. Das war interessant, meine Entscheidung stand aber schon vorher fest: Ich will mitmachen und zwar als Hauptpilot. Wir sind jetzt zwei Piloten, einfach für den Fall, dass mir etwas passieren würde.

Mitmachen wollte ich, weil ich die Herausforderung liebe – ich komme ja vom Sport. 2015 hatte ich auf der Bobbahn meinen schweren Unfall und bin querschnittgelähmt. Das Wettkampf-Feeling fehlt mir seither schon. Der Wettkampf, der CYBATHLON 2020, ist aber nicht der einzige Grund, warum ich mich für VariLeg enhanced entschieden habe. Für mich ist das Ganze auch eine völlig neue Erfahrung: Ich bin Teil einer Entwicklung, die über das Exoskelett und die Technik hinausgeht. Ich will zeigen, dass wir im Rollstuhl dazugehören und uns nicht verstecken müssen.
Und ich bin Teil eines genialen Teams. Mir gefällt es, wie wir zusammenarbeiten und einander unterstützen. Da das Exoskelett auf mich zugeschnitten ist, war ich von Anfang an dabei: Ich wurde als erstes vermessen, dann wurden Gips-Abdrücke gemacht. Gleichzeitig haben wir besprochen, wie die Anbindungen aussehen sollen oder wo ich die Knöpfe an den Krücken haben möchte, über die ich das Exoskelett steuern kann. Seit Mai trainiere ich nun mit dem VariLeg enhanced. Dazu komme ich oft zum Balgrist Campus, wo das RELab (Rehabilitation Engineering Laboratory) der ETH seinen Standort hat. Mein Engagement für VariLeg enhanced und den CYBATHLON lässt sich gut mit meinem Job vereinen – ich bin Bauführer bei der Firma Spleiss AG. Das war ich schon vor meinem Unfall. Meine Firma hat mich sehr unterstützt und ich konnte meinen ursprünglichen Job wiederaufnehmen, einfach mit reduziertem Pensum.
Druck spüre ich jetzt noch keinen. Am CYBATHLON im nächsten Mai dann wohl schon, aber das macht mir nichts aus. Als ehemaliger Bobfahrer bin ich den Druck gewöhnt und kann gut damit umgehen. Und ich bin mir bewusst, dass ich «nur» die eine Hälfte ausmache, die andere Hälfte ist die Technik, die funktionieren muss. Aber da bin ich zuversichtlich.

Hauptpilot: Thomas Krieg

Thomas Krieg (32) aus Ermenswil (SG) ist gelernter Bauführer und ehemaliger Bobfahrer. 2015 wurde er bei einer Trainingsfahrt mit dem Bob schwer verletzt und ist seither querschnittgelähmt. Er ist Hauptpilot des VariLeg enhanced und wird damit am CYBATHLON 2020 antreten.  

Roll-out am 28. Mai 2019

Der Roll-out, den Thomas Krieg im Video anspricht, ist öffentlich. Er findet am 28. Mai 2019, von 12 bis 17.30 Uhr, an der ETH in Zürich statt.

Das VariLeg enhanced ist ein elektrisch angetriebenes Wettkampf-Exoskelett für einen Paraplegiker. Entwickelt und gebaut wird es von einem interdisziplinären Team aus 15 Studierenden der ETH Zürich und der HSR Rapperswil für den CYBATHLON 2020. EKZ unterstützt das VariLeg-enhaced-Team finanziell.
varileg-enhanced.ch

Am CYBATHLON treten Menschen mit Behinderungen in unterschiedlichen Disziplinen gegeneinander an. Unter Wettkampfbedingungen bewältigen sie alltagsrelevante Aufgaben und werden dabei von technischen Assistenzsystemen unterstützt. Der CYBATHLON hat zum Ziel, den technischen Fortschritt im Bereich der assistiven Technologien voranzutreiben und der breiten Öffentlichkeit den aktuellen Stand der Technik zu zeigen. EKZ ist einer der Presenting Partners des CYBATHLON, der am 2. und 3. Mai 2020 in der Swiss Arena in Kloten stattfinden wird.
cybathlon.ch