DAS Talent: Learning by doing

DAS Talent: Learning by doing

Seit Svenja Wüthrich das Rennen um DAS Talent gewonnen hat, sind fünf Monate vergangen. Zeit, für eine erste Standortbestimmung an einem Trainingsrennen mit ihrem Mentor Simon Zahner. Wir waren live dabei.

Regelmässig spannende
Infos aus der Energiewelt?
Jetzt abonnieren

Es schüttet wie aus Eimern an diesem Mittwochabend. Svenja Wüthrich, Simon Zahner und weitere Fahrer verschiedener Veloclubs aus dem Kanton Zürich versammeln sich in Isikon ZH «um sich ein wenig weh zu tun», wie Simon Zahner sagt. Heisst: Die Rennfahrer wollen sich aneinander messen, sich gegenseitig herausfordern und gleichzeitig zu Höchstleistungen antreiben. Mitten drin ist Svenja Wüthrich, die im vergangenen Februar von Simon Zahner zum Nachwuchstalent erkoren wurde und nun von ihm trainiert wird. «Es handelt sich hier um ein Trainingsrennen; das ist eine gute Standortbestimmung für Svenja. Und es ist natürlich schon so, mit einer Nummer auf dem Rücken gibt man etwas mehr Gas. Man will gewinnen.»

Die Strassen sind nass, aber Svenja schlägt sich gut: Sie hat sich einer Dreiergruppe angehängt und kann bis fast zum Schluss mithalten. «Am Ende waren die drei Jungs stärker als ich. Ich bin trotzdem zufrieden mit der heutigen Leistung.» Simon Zahner nickt.

Die gemeinsame Arbeit trägt Früchte

Auch sonst läuft das gemeinsame Training sehr zufriedenstellend, wie Simon Zahner bekräftigt: «Wichtig ist vor allem, dass wir vor einem Rennen das Vorgehen miteinander besprechen und dieses im Nachhinein zusammen rekonstruieren können. Das läuft super. Svenja nimmt Feedbacks sehr gut auf und setzt diese schnell um.» Sie tauschen sich regelmässig miteinander aus, besprechen die Trainingspläne, fahren gemeinsam Strecken ab oder testen strategisch etwas Neues. «Von Simons Erfahrung kann ich natürlich in vielen Bereichen profitieren», so Svenja Wüthrich. Das nächste Highlight für sie ist die Radquer-Saison, die im September beginnt. «Bis dahin werde ich noch einige Stunden im Sattel sitzen und trainieren.» Sagt’s, wischt sich die Regentropfen aus dem Gesicht und fährt mit Simon Zahner davon.

Zusammen mit Radquer-Profi Simon Zahner haben die EKZ im Februar DAS Talent gesucht. Svenja Wüthrich (19) konnte sich beim finalen Probetraining gegen zwei andere Kandidaten durchsetzen und wird nun von Simon Zahner die nächsten zwei Jahre trainiert. Wir begleiten Svenja auf ihrem Weg an die Spitze.