Raus aus der Lehre, rein in den Beruf

Lehrabschluss

Raus aus der Lehre, rein in den Beruf

Als einer der grössten Ausbildner im Kanton Zürich bilden EKZ und EKZ Eltop rund 140 Jugendliche in neun verschiedenen Lehrberufen aus. Diesen Sommer haben 24 Lernende ihre Berufslehre erfolgreich abgeschlossen. Sie durften ihr Fähigkeitszeugnis vor wenigen Wochen entgegennehmen.

Regelmässig spannende
Infos aus der Energiewelt?
Jetzt abonnieren

Die Corona-Krise hat die Lernenden von EKZ und EKZ Eltop, die dieses Jahr zur Abschlussprüfung angetreten sind, nicht aufhalten können. Trotz aller Widrigkeiten des Corona-Lehrjahrs, blickt die EKZ-Gruppe auf ein erfolgreiches Ausbildungsjahr zurück: 24 junge Frauen und Männer schliessen ihre Lehre erfolgreich ab – mit einer äusserst erfreulichen Erfolgsquote von 96 Prozent und einem sehr guten Gesamtnotenschnitt über alle Absolventinnen und Absolventen von 4.9. «Das Coronavirus hat unseren Lernende in den letzten Monaten einiges an Flexibilität abverlangt», so Monica Bertelloni, Lehrlingskoordinatorin bei EKZ. «Auf die starken Leistungen, die sie trotz der besonderen Umstände erbracht haben, sind wir sehr stolz.»

«Wir sind stolz auf unsere erfolgreichen Lehrabgängerinnen und Lehrabgänger.»

EKZ setzt auf den Nachwuchs

Als einem der grössten Ausbildungsbetriebe im Kanton Zürich ist der EKZ-Gruppe Nachwuchsförderung seit jeher ein grosses Anliegen. Rund jeder zehnte Mitarbeitende ist ein Lernender oder eine Lernende. «Die Ausbildung neuer Fachkräfte ist für EKZ zentral. Sie hat in unserem Unternehmen seit je einen hohen Stellenwert», so EKZ CEO Urs Rengel. Vom Elektroinstallateur über die Kauffrau und den Koch zur Netzelektrikerin: Beim Ausbildungsangebot wird klar auf Berufsvielfalt gesetzt. So dürfen auch die diesjährigen Absolventinnen und Absolventen ihre Fähigkeitszeugnisse in fünf Berufsgruppen entgegennehmen, unter ihnen 13 Elektroinstallateure, zwei Kauffrauen und ein Kaufmann, ein Koch, fünf Montage-Elektriker und zwei Netzelektriker.

«Die Ausbildung neuer Fachkräfte hat bei EKZ seit jeher einen hohen Stellenwert.»

Gute Aussichten für junge Talente

Rund 58 Prozent der diesjährigen Lehrabgängerinnen und Lehrabgänger werden in der EKZ-Gruppe weiterbeschäftigt. Ein frischgebackener Montage-Elektriker hängt seiner Grundbildung direkt im Anschluss nach den Sommerferien die zweijährige Zusatzlehre zum Elektroinstallateur an und setzt seinen Berufsweg innerhalb des Unternehmens so ebenfalls fort. Das sind gute Aussichten für die 41 neuen Lernenden, die ihre berufliche Laufbahn bei EKZ und EKZ Eltop am 3. August gestartet haben.