Die Suche nach der einfachsten Rechnung

Die Suche nach der einfachsten Rechnung

Studieren Sie Ihre Stromrechnung im Detail? Dann sind Sie eher ein Einzelfall. Vielen Menschen ist die Stromrechnung zu kompliziert, oder schlicht zu uninteressant. Deshalb gehen die EKZ jetzt einen neuen Weg. Projektleiterin Sylvie Hirzel erzählt.

Regelmässig spannende
Infos aus der Energiewelt?
Jetzt abonnieren

Sylvie Hirzel, warum braucht es die einfachste Stromrechnung der Schweiz?

Die EKZ verschicken 1,6 Millionen Rechnungen pro Jahr. Damit ist die Stromrechnung einer der wichtigsten Kontaktpunkte zu unseren Kunden. Wir wissen, dass viele Schweizerinnen und Schweizer ihre Stromrechnung gar nicht richtig anschauen. Das, was draufsteht, ist ihnen schlicht zu kompliziert. Das wollen wir nicht. Unsere Kunden sollen wissen und verstehen, wofür sie bezahlen. Deshalb haben wir uns vorgenommen, die einfachste und kundenfreundlichste Stromrechnung der Schweiz zu entwickeln.

Sylvie Hirzel, EKZ: «Unsere Kunden sollen wissen und verstehen, wofür sie bezahlen.»

Ein hochgestecktes Ziel. Wie entwickelt man die einfachste Rechnung?

Es war ein langer Prozess. Zunächst haben wir die Kundenreaktionen studiert, die täglich beim EKZ Kundendienst eintreffen. Wir haben uns gefragt: Welcher Teil unserer alten Rechnung wirft Fragen auf? Was wollen die Kunden überhaupt auf der Stromrechnung? Und was nicht? Dann haben wir natürlich auch geschaut, wie es die anderen machen. Dabei haben wir ganz bewusst die Energiebranche verlassen und nach besonders guten, unkomplizierten Rechnungen gesucht. Aus all diesen Erkenntnissen haben wir dann mehrere Vorschläge erstellt und in Kundeninterviews getestet.

Und das Resultat? Was ist jetzt neu an der EKZ Rechnung?

Zunächst haben wir stark reduziert. Die Rechnung enthält viel weniger Information. Nur das, was für den Kunden wirklich wichtig ist. Dadurch wird die Rechnung natürlich auch viel übersichtlicher. Darüber hinaus haben wir sie grafisch komplett überarbeitet: Symbole prägen die neue Rechnung. Es wird auf den ersten Blick klar, wofür die einzelnen Positionen stehen. So ist sie auch als elektronische Rechnung auf dem Smartphone oder dem Tablet leicht lesbar.

Reduziert heisst aber auch: Informationen, die vorher ersichtlich waren, sind jetzt weg?

Das stimmt. Die Reduktion war einer der Kernpunkte. Als Elektrizitätsversorger sind wir aber auch an gewisse regulatorische Vorgaben gebunden. Gewisse Angaben müssen unbedingt auf der Rechnung stehen. Und wer sich für noch ausführlichere Informationen interessiert, kann diese entweder über unser Kundenportal einsehen oder bei uns das Zusatzblatt bestellen. Dann erhält man die ausführlichere Rechnung auch per Post.

Das heisst, auch die einfachste Stromrechnung der Schweiz ist am Schluss wieder vor allem etwas: eine Rechnung.

Ja, natürlich! Aber eben nicht eine, die den Kunden verwirrt. Sondern eine Rechnung, die auf den ersten Blick klar macht, für was man wie viel Geld zahlt. Und genau das war das Ziel: Unsere Kunden in ihrer Energiewelt zu entlasten.